Naturlocken stylen: Die 15 besten Styling-Produkte für definiertere Locken.

Naturlocken stylen: Um definierte Locken zu bekommen, helfen dir spezielle Stylingprodukte.

Möchtest du die Curly Girl Methode befolgen und bist noch auf der Suche nach dem richtigen Lockengel?

Dafür musst du nicht unbedingt eins kaufen. Leinsamengel erledigt ebenfalls den Job.

Doch möchtest du vielleicht nicht immer das Leinsamengel kochen oder du willst ein Produkt kaufen, welches du auch mal mit auf Reisen mit nehmen kannst.

Außerdem gibt das Leinsamengel wenig Halt und reduziert Volumen.
Daher brauchst du vielleicht einen Schaumfestiger oder ein Gel mit starkem Halt welches für lockiges Haar geeignet ist?

Falls du nicht selber die unzähligen Produkte auf dem Markt nach lockenfreundlichen Produkten durchsuchen möchtest, dann ist diese Liste für dich!

Ich habe jedoch nicht alle Produkte selbst getestet. Doch die Produkte sind teilweise sehr beliebt bei Lockenköpfen aus der ganzen Welt.

Natürlich sind auch alle Produkte ohne böse Kosmetik Inhaltsstoffe.

Zertifizierte Naturkosmetik habe ich für dich extra markiert.

Bevor wir loslegen.

Die folgenden 14 Stylingprodukte für Locken haben verschiedene Aufgaben. Je nach dem was deine Bedürfnisse sind brauchst du ein anderes Produkt. Ich habe die Stylingprodukte für Locken in 5 Kategorien eingeteilt:

  1. Lockenverstärker
  2. Lockencreme
  3. Lockengel
  4. Lockenschaum
  5. Lockenspray

Du kannst dir also aus den verschiedenen Kategorien ein Produkt aussuchen oder sie miteinander kombinieren.

Das bleibt ganz dir überlassen.

1. Lockenverstärker:

Ein Lockenverstärker (engl. Curl Enhancer) macht das was der Name bereits sagt, er verstärkt die Locken.

Das Leinsamengel ist beispielsweise ein natürlicher Lockenvertärker.

Lockenverstärker geben viel Feuchtigkeit und reduzieren Frizz.

Die meisten haben nicht viel Halt. Wenn du also ehr Wellen bis leicht lockige oder dickere Haare hast, dann brauchst du wahrscheinlich zusätzlich zu einem Lockenverstärker noch ein Gel mit starkem Halt.

Beliebt ist in dem Zuge die LEG Methode (Leave-In, Enhancer & Gel)

Trotzdem solltest du immer erstmal alles alleine an deinen Haaren testen. Vielleicht reicht dir der Halt von den Produkten auch aus.

Typische Inhaltsstoffe:

  • Aloe Vera Gel oder Saft
  • Flax seed (Leinsamen)
  • Marshmallow root
  • nettle leaf juice or extract
  • hydroxyethylcellulose
  • Amino acids
  • xanthan gum
  • pectin
  • Glycerin
  • Sugar

Glycerin und Zucker sind wie die anderen genannten Inhaltsstoffe Befeuchter und super für lockiges Haar. Jedoch kann es bei sehr hoher und sehr niedriger Luftfeuchtigkeit zu Problemen kommen, da sie keine filmbildenden Eigenschaften haben.

Die folgenden Produkte funktionieren am besten wenn du sie ins tropfnasse Haar gibst.

Inhaltsstoffe:
botanical infusion of water, horsetail, chamomile, nettle and marshmallow, organic aloe vera juice, agave nectar extract, tocopheryl acetate (vitamin e), pectic, citric acid, potassium sorbate and natural fragrance.

Mein Lieblingsprodukt unter den Lockenverstärkern.

Mit diesem Gel hat meine Lockenreise angefangen. Es macht einen Gelcast und ist leicht.

Also super für feines Haar. Mir reicht eine kleine Menge und hält somit sehr lange. Was bei dem Preis nicht ganz unwichtig ist, nicht wahr?

Der Halt kommt von der Agave und könnte für manche Lockenköpfe zu wenig sein. Wenn dem so ist, kombiniere dieses Produkt einfach mit einem Gel mit starkem Halt.

Da es frei von Glycerin ist, ist es perfekt für schwüle Sommertage oder trockene Winter.

Im Sommer verwende ich diesen Custard alleine ohne Leave-In Spülung oder Haarcreme. Im Winter nehme ich das Kinky Curly Curling Custard zusammen mit dem Kinky Curly Knot Today.

Dürfte ich nur ein Produkt zum Naturlocken stylen benutzen, dann wäre es definitiv Kinky Curly Curling Custard.

Aber zum Glück verbietet mir das keiner 😉

Inhaltsstoffe:
Aqua/Water/Eau, Glycerin, Hydroxyethylcellulose, Betaine, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Erythorbic Acid, Citric Acid, Pectin, Beta Vulgaris (Beet) Root Extract, Xanthan Gum, Tocopheryl Acetate, Potassium Sorbate, Fragrance/Parfum (Coumarin, Limonene), Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol

Selber habe ich dieses Produkt noch nicht getestet. Jedoch mögen viele Lockenköpfe dieses Produkt sehr gerne. Vor allem ist es ziemlich preiswert.

Da das Produkt Glycerin enthält würde ich es nicht an schwülen Sommertagen oder im trockenen Winter verwenden.

Inhaltsstoffe:
Dionized water, pectin, coco nucifera(coconut )oil, aloe barbadensis leaf juice, panthenol, ricinus communis (caster) seed oil, althaea officinalis (marshmallow) root extract, agava americana leaf extract, equisetum arvense (horsetail) extract, urtica dioica (nettle) leaf extract, corn starch, xanthan gum, chondrus (seaweed) crispus, polysorbate 20, tocopheryl acetate (vitanin E), cyanocobalamin (vitamin b-12), phenoxyethanol (optiphen nd) caprylyl glycol, fragance (parfum)

Eines der beliebtesten Stylingprodukte der amerikanischen Lockenköpfe.

Die Inhaltsstoffe sind wirklich super.

Leider bündelt der Curl Maker meine Locken nicht so stark wie Kinky Curly oder das Leinsamengel. Ich vermute das er am besten für krauses Haar ab Haartyp 4a geeignet ist. Dennoch ist es ein leichtes Produkt.

Der Curl Maker macht bei mir einen starken Cast, den du nach dem trocknen auskneten kannst.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Vegetable Glycerinnatural multi-sugar derived from vegetables, Guar hydroxypropyltrimonium chloride, Camellia Sinensis Seed Oil, Linum Usitatissimum Seed Extract, Melaleuca Alternifolia (Tea Tree) Oil, Tocopherol (Vitamin E), Citrus Grandis (Grapefruit) Seed Extract, Mentha Arvensis (Peppermint) Leaf Oil

Noch nicht getestet, aber steht definitiv auf meiner Wunschliste.

 

2. Lockencreme

Eine Lockencreme hat als Hauptaufgabe die Schuppenschicht der Haare zu schließen. Daher werden gerne Butter als Inhaltsstoffe eingesetzt.

Lockencremes sind daher auch sehr reichhaltig. Wenn du feine Haare hast, solltest du diese Produkte nur sparsam einsetzen.

Bei sehr porösem (engl. high porosity) Haar sind diese Produkte jedoch super. Hoch poröses Haar hat eine weit offene Schuppenschicht und eine Lockencreme schließt diese und hält dadurch die Feuchtigkeit in den Haaren.

Eine Lockencreme ist meistens gleichzeitig auch ein Lockenverstärker.

Ich nehme eine Haarcreme am liebsten im Winter. Aber auch dann nur sehr sparsam.

Wenn du oft solche Haarcremes benutzt, solltest du ab und zu deine Haare mit einem milden Locken Shampoo oder einem Tiefenreinigungsshampoo waschen. Denn Sheabutter & co können relativ schnell zu „Build Up“ führen.

Halt geben Lockencremes gar keinen. Wenn du Wellen hast oder sehr dicke Haare, dann kannst du das Produkt zum Beispiel mit einem Gel welches starken Halt hat kombinieren.

 

Typische Inhaltsstoffe für eine Lockencreme:

  • Sheabutter
  • Mangobutter
  • Avocadobutter
  • Kakaobutter
  • alles mit Butter im Namen 🙂

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Water, Salvia officinalis (Sage) leaf water, Glycerin, Hydrolyzed olive fruit, Hydrolyzed grape fruit, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, Hydrolyzed soy protein, Panthenol, Equisetum Arvense Extract, Avena Sativa (Oat) Bran Extract, malva sylvestris extract, Hidroxyethyl cellulose, Xanthan Gum, Sodium Dehydroacetate, Lactic Acid, Ascorbic Acid, Citrus Aurantium Amara (Bitter Orange), Fruit Extract, Citrus reticulata (Tangerine) fruit extract, Citrus sinensis (Sweet Orange) peel extract, Parfum, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Phenethyl Alcohol, Citric Acid, Citrus Medica Limonum (Lemon) Peel Oil, Limonene.

Eine relativ leichte Lockencreme, da die Sheabutter erst an 8. Stelle steht.

Sie könnte daher für feines-mittleres Haar geeignet sein. Außerdem enthält sie an 9. Stelle ein Protein, was für hochporöses Haar super ist.

Inhaltsstoffe:
Water, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Glycerin, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Glycine Soya (Soybean) Oil, Ethylhexyl Palmitate, Glyceryl Stearate, Tocopherol, Allantoin, Certified Organic Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Certified Organic Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Stearic Acid, Cetyl Alcohol, Sodium Carbomer, Potassium Sorbate, Fragrance, Phenoxyethanol, Caprylyl Glycol

Diese Haarcreme nehme ich gerne im Herbst wenn die Luft noch nicht allzu trocken ist.

Man darf wirklich nicht viel nehmen. Vor allem wenn du feine Haare wie ich hast. Doch die Locken werden damit super definiert und Frizz ist so gut wie verschwunden.

Dafür leider auch das Volumen.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Aloe Barbadensis Leaf Juice, Cetearyl Alcohol, Glycerin, Cetyl Alcohol, glyceryl stearate citrate, linum usitatissimum oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Cocos Nucifera (Coconut) Oil, Argania Spinosa (Argan) Kernel Oil, Butyrospermum Parkii (Shea) Butter, arnica montana (arnica) flower extract, Arctium Lappa Root Extract, Olea Europaea Fruit Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Calendula Offcinalis (Calendula) Flower Extract, Glyceryl Oleate, Panthenol, Guar hydroxypropyltrimonium chloride, Parfum (Fragrance),Benzyl Alcoholte, trasodium glutamate diacetate,Sodium Benzoate,Potassium Sorbate, Citric Acid.

Das ist die einzige Naturkosmetik Lockencreme die ich gefunden habe und die von den Inhaltsstoffen wirklich für lockiges Haar geeignet ist.

Von den Inhaltsstoffen würde ich sie jetzt nicht für feines Haar empfehlen. Ehr für mittleres bis dickes Haar. 

Inhaltsstoffe:
Aloe Barbadensis Leaf Juice (Aloe Vera Juice), Theobroma Cacao (Coco Butter), Garcinia indica (Kokum) Butter, Silk Amino Protein, Argania spinosa (Argan) Oil), Prunus Armeniaca (Apricot Kernel Oil), Tocopheral (Vitamin E), Botanical Blend Ingredients, Fragrance (Parfum)

Noch nicht getestet. Steht aber schon auf meiner Wunschliste. Ich mag es einfach wenn die Liste der Inhaltsstoffe nicht so mega lang ist.

Die Lotion ist nach den Inhaltsstoffen ehr was für feines Haar und fungiert aufgrund des Aloe Vera Safts auch als Lockenverstärker.

3. Lockengel

Haargele geben deinen Haaren hauptsächlich Halt. Der Inhaltsstoff der diesen Produkten Halt gibt, kann sehr austrocknend sein. Das kannst du ausgleichen indem du das Gel mit einem Lockenverstärker kombinierst.

Doch auch hier ist jedes Haar anders und du solltest es an deinen Locken testen.

Typische Inhaltsstoffe die Halt geben:

  • Hydrolyzed Zea Mays (Corn) Starch
  • Hydrogenated Starch Hydrolysate
  • Hydroxypropyltrimonium honey
  • Chitosan
  • Maltodextrin/VP Copolymer
  • Guar Gum
  • Cellulose Gum /Hydroxyethyl ethylcellulose
  • Carrageenan
  • Sucrose (Zucker)
  • Acacia Senegal Gum / Gummi arabicum
Inhaltsstoffe: Aloe barbadensis Leaf Gel, Aqua (Water), Capryloyl Glycine, Xanthan Gum, Acacia Senegal Gum, Sodium Dehydroacetate.  

Noch nicht getestet aber ich mag es sehr gerne wenn ein Produkt nur wenige inhaltsstoffe hat. Steht bei mir definitiv auf der Wunschliste.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Hydrogenated Starch Hydrolysate, Glycerin, Chondrus Crispus (carrageenan), Aloe Barbadensis Leaf Juice, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Gevuina Avellana Oil, Sodium PCA, Hydrolyzed Wheat Protein, GalactoarabinanTocopherol (Vitamin E), Hydrolyzed Wheat Starch, Dehydroxanthan Gum, Preserved With: Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Citric Acid, Parfum (Fragrance), Limonene.

Ein sehr günstiges Naturkosmetik Gel mit starkem Halt. Zumindest laut Beschreibung. Ich habe es bisher noch nicht getestet. Doch sobald mein Giovanni leer ist, werde ich mir dieses kaufen.

Vielleicht kann vorher schon jemand hier kommentieren wie dieses Gel ist?

Da es einige Proteine enthält würde ich es ehr für feines Haar oder sehr poröses Haar empfehlen. Zusätzlich ist der Zucker und das Glycerin bei hoher und sehr niedriger Luftfeuchtigkeit nicht ideal.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), natural multi-sugar derived from vegetables, Guar hydroxypropyltrimonium chloride, Linum Usitatissimum Seed Extract, Citric Acid, Tocopherol (Vitamin E), Citrus Grandis (Grapefruit) Seed Extract, Vegetable Glycerin, Essential Oils.

Dieses Produkt ist erst seit kurzem in Deutschland erhältlich. Ich habe es also noch nicht getestet, doch es steht schon auf meiner Wunschliste.

Vor allem finde ich es bei Suncoat so toll, das die INCI Liste immer sehr überschaubar ist.

Der Halt wird mit mittel angegeben. Und das Gel ist Parfumfrei. Daher vor allem interessant wenn du Allergien hast.

 

4. Lockenschaum 

Lockenschaum gibt deinem Haar Volumen und Halt ohne es auszutrocknen.

Dieses Stylingprodukt ist vor allem für die Lockenköpfe interessant, die feine und/oder eine wenig Haare auf dem Kopf haben.

Also für mich :-D.

Blöd nur das in 99% der Schaumfestiger auf dem Markt austrocknender Alkohol drin ist.

Doch ich habe ein paar gefunden und möchte euch diese nicht vorenthalten.

Wenn du ein Schaum zum stylen deiner Locken benutzt, solltest du diesen nicht ins tropfnasse Haar geben. Am besten wenn du deine Haare bereits mit einem T-Shirt oder Mikrofaserhandtuch geknetet hast. Oder wenn deine Haare bereits zu 50% getrocknet sind.

Inhaltsstoffe: Aqua (Water), hydrolyzed Zea mays (corn) starch (natural multi-sugar), Linum usitatissimum (Linseed) seed extract (flax protein), Citric Acid, Tocopherol (Vitamin E), Sodium Cocoyl Glutamate, Citrus Grandis (Grapefruit) Seed Extract, Vegetable Glycerin, Potassium Sorbate, Essential Oils.

Mein absolutes Lieblingsprodukt zurzeit! Es ist der einzige Naturkosmetik Lockenschaum den ich finden konnte. Er ist super leicht, definiert die Locken und gibt gleichzeitig Volumen.  Der Halt ist auch super.

Zum Auffrischen am nächsten Tag ist es ebenfalls geeignet. Etwas Gewöhnungsbedürftig ist der extrem starke Pfefferminzgeruch.

Leider ist der enthaltene Zucker ein Problem bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit. Aber gut alles kann ja nicht perfekt sein.

Wenn du jedoch sehr dicke Haare hast, könnte ich mir vorstellen, dass das Mousse zu leicht für dich sein könnte.  Aber probieren geht über Studieren.

5. Haarspray

Ich persönlich gehöre nicht wirklich zur Haarsprayfraktion. Ich mag einfach nicht das Gefühl in den Haaren.

Doch ich weis das einige von euch sehr gerne Haarspray nutzen möchten um die Haare besser zu fixieren. Doch lockenfreundliche Haarsprays zu finden ist nicht so einfach. Denn die meisten Haarsprays enthalten tonnenweise schlechten Alkohol.

Die folgenden zwei Produkte sind ohne Alkohol.

Schreib mir doch einen Kommentar, wie dir die Haarsprays gefallen.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water),Aloe Barbadensis Leaf Juice, Glycerin, Propanediolarnica montana (arnica) flower extract, Humulus lupulus extract, Malva Sylvestris Leaf Extract, Arctium Lappa Root Extract, Coffea Arabica (Coffee) Seed Extract, Chamomille Recutita (Matricaria) Flower Extract, Eucalyptus Globulus Leaf Oil, Silica, Cysteine HCl, Tocopherol (Vitamin E), Panthenol, Parfum (Fragrance), Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Benzoic Acid, Citric Acid, Limonene.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Hydrolyzed Zea Mays (Corn) Starch, Citric Acid, Tocopherol (Vitamin E), Citrus Grandis (Grapefruit) Seed Extract, Vegetable Glycerin, Potassium Sorbate.

Fazit

So nun kennst du meine Liste an Stylingprodukten für Locken.

Du kannst die Produkte einzeln nutzen oder auch miteinander mischen. Beispielsweise einen Lockenverstärker welcher eher die Locken aktiviert und Feuchtigkeit spendet mit einem Gel welches viel Halt gibt.

Teste aber vorher immer ob die Produkte auch gut zusammen passen. Dafür nimmst du einfach ein bisschen von beiden Produkten auf die Handfläche und verreibst sie. Wenn sich alles gut vermischt, kannst du die Produkte auch zusammen benutzen. Falls nicht und  sich evtl. so kleine weiße Klümpchen bilden, dann passen diese Produkte nicht zusammen.

Falls du jetzt überfordert bist und keine Ahnung hast welches Pflegeprodukt deine Locken oder Wellen wirklich brauchen, dann wird dir mein E-Book „Lockenpflege mit Köpfchen – Finde in 6 Schritten deine idealen Pflegeprodukte und spar dabei zeit, Geld und Nerven.“ helfen endlich deine passende Lockenpflege zu finden!

In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeige ich dir bis in kleinste Detail auf was du bei deinen Haaren achten musst, wie du die Produkte findest die zu deinen Locken/Wellen passen und gebe dir noch über 70 Produktempfehlungen, die alle weniger als 10€ kosten. Erfahre hier mehr.

 

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* von Amazon oder/und Ecco-Verde. Mehr dazu liest du hier.

Hi, ich bin Elisa


Chaotischer Lockenkopf, Haarfanatikerin und verliebt in Naturlocken.

Ich zeige dir, wie du erkennst was deine Locken wirklich brauchen und gebe dir jede Menge Tipps & Tricks für deine Haarpflege.

66 Kommentare

  1. Tins

    Hallo liebe Elisa, möchte ganz kurz meine Erfahrung mit Kinky Curly Curling Custard mitteilen. Da ich auf der Suche nach einer Urlaubsalternative für mein heißgeliebtes Leinsamengel nun doch für das sehr hochpreisige, hochgelobte KCCC entschieden habe und es mit großer Vorfreude ausprobiert habe, musste ich leider erkennen, das ist das größte Disaster, was meine Haare bei CGM erlebt haben. Meine Haare sind trocken, frizzig und sehen trotzdem strähnig aus. Es klebt sehr beim Auftragen, habe eine Erbsengroße Menge ins klatschnasse Haar gegeben, das 1. Mal nach dem Kinky Curly Knot Today, beim 2.Mal pur, beide Male das selbe Ergebnis. Daher kann ich das KCCC überhaupt nicht empgehlen. Das ist nicht nur mein persönliches Ergebnis, bei einer Freundin von mir ist das Ergebnis gleich. Viele liebe Grüße an Dich, Deinen Blog finde ich mega! Tina

    • Elisa

      Hallo Tina,

      nicht jedes Haargel ist für jeden das richtige. Leider 😉 Hast du mal versucht nach dem auftragen des KCCC nochmal die Haare mit Wasser anzufeuchten? Ich könnte mir vorstellen, dass das helfen könnte. Wichtig beim Auftragen ist, das die Haare wirklich richtig nass sind. Aber du hast ja geschrieben sie waren klatschnass, daher gehe ich davon aus das du diesen Hinweis bereits beachtet hast 🙂

      Liebe Grüße
      Elisa

      • Tina

        Hallo Elisa, Danke für Deine Antwort, vermutlich war etwas darin was meine Haare überhaupt nicht mögen. Dafür sind das Kinky Knot Today und das Kinky Curly Come Clean echt super! Werde weiter probieren, da ich leider im Urlaub mein LSG nicht kochen kann 🙂
        Dir weiterhin Alles Liebe und Gute, mit besten Grüßen Tina

        • Elisa

          Hallo Tina,

          evtl. probierst du das KCCC nochmal nach ein paar Wochen bzw. Monaten aus. Manchmal kann dann plötzlich das Produkt super sein 🙂

          Liebe Grüße
          Elisa

  2. Valentina

    Hallo Elisa,
    du schreibst, das Xanthan gum ein Lockenverstärker ist. Wie kann man das verwenden? Als Pulver unter das Leinsamengel mischen?
    Meine Haare springen 😉 sehr gut auf den Mixed chicks Schaum an, Doch das möchte ich nur im Notfall verwenden, da es recht teuer ist und ich sehr viel davon benötige. Es enthält neben Glycerin auch Xanthan, daher überlege ich, wie ich das in einem DIY nutzen könnte

    • Elisa

      Hallo Valentina,

      du kannst es direkt ins Leinsamengel mischen, nachdem du es durchs Sieb geschüttet hast. Falls es sich nicht gut vermischt, kannst du es dann nochmal kurz in der Mikro aufwärmen.

  3. Monika

    Hallo,
    ich bin noch ganz am Anfang von cmg. Ich habe mir jetzt einen Lockenverstärker geholt. Kann ich jetzt danach noch Schaum für das Volumen reinkneten oder ist das dann zuviel oder mache ich den Schaum vor dem Curl Enhancer ins Haar?
    Danke im Voraus. LG

    • Elisa

      Hallo Monika,

      ich persönlich würde den Schaum am Schluss ins Haar geben.
      Und ob er für deine Haare zu viel ist, musst du selbst testen. Das kann ich dir aus der Ferne nicht sagen 🙂

  4. Sabine

    Hallo,
    hat jemand von Euch Erfahrungen mit einem der empfohlenen Haarsprays?
    Nach dem Auskneten des Gels sehen meine Locken super aus, doch schon nach wenigen Std.ist davon nicht mehr viel zu sehen und am nächsten Tag hilft da leider auch kein Auffrischen mehr-das Prozedere entspricht dann aufwandsmäßig leider schon wieder der kompletten Haarroutine. Vllt würde ein Haarspray ja etwas positives bewirken oder es gibt andere Tipps, was zu einem besseren Halt beiträgt.
    Vielen Dank.

    Ein wahnsinnig gut recherchierter Blog in dem so viel Arbeit steckt!

    • Elisa

      Vielen Dank liebe Sabine!

  5. Anja

    Hallo Elisa,

    bin vor kurzem auf deine Website gestossen und habe schon einige deiner Tips ausprobiert. Am besten gefällt mir das Leinsamengel. Meine Locken werden immer mehr und mit der richtigen Pflege sehen sie richtig gut aus. Vielen Dank für deine Tips, sie sind für mich echt Gold wert.
    Fehlt nur noch der richtige Haarschnitt… vielleicht kannst du dazu in deinem Blog was dazu schreiben, das wäre super… und vlt. kannst du was zur CurlSys Methode sagen, bringt das was?
    Liebe Grüße, Anja

    • Elisa

      Hallo Anja,

      dazu habe ich gestern diesen Betrag veröffentlicht.

      LG

  6. Kristina

    Hi Elisa,

    erstmal vielen Dank für deine super Tipps. Auch der Beitrag ist total hilfreich. Allerdings weiß ich nicht in welcher Reihenfolge ich die Produkte am sinnvollsten einarbeiten soll? Ich habe recht dickes Haar. Ich habe einen Leave-in-Condi, Lockenverstärker, Lockencreme und ein Lockengel. Also Lockenverstärker benutze ich LSG, wodurch ja ein Cast entsteht. Deswegen bin ich mir unsicher, ob es hilfreich ist anschließend noch eine Creme und dann ein Lockengel zu verwenden. Vielleicht kannst du mir ja helfen?

    • Elisa

      Hallo Kristina,

      ich würde Leinsamengel vor der Lockencreme und dem Gel einarbeiten. Aber eins nach dem anderen testen.
      Der Cast verhindert nicht, das die Creme oder das Gel ihren Job machen, keine Sorge 🙂

  7. Melanie

    Liebe Elisa,
    danke für deinen tollen Blog! Da ich aus Umweltgründen meine alten Produkte nicht einfach in die Tonne treten wollte, steige ich nach und nach um. Meine alte Lockencreme ist auch bald zu Ende und dann gibts die Tiefenreinigung. Aber: allein der Unterschied mit mildem Shampoo, Spülung und Feuchtigkeitsmaske ist großartig. Nun werde ich mich bald mit dem Leinsamengel näher beschäftigen. Nun ist mir bei meinem alten Frisör dieses Gel über den Weg gelaufen. Dürfte sich doch eigentlich auch gute für Lockenköpfe eignen, oder? https://www.kastenbeinundbosch.com/chia-gel
    Liebe Grüße,
    Melanie

    • Birgit

      Liebe Melanie, liebe Elisa,

      ich bin gerade beim „Stöbern“ auf diesen Beitrag und Link bzgl. Chia-Gel gestoßen. In diesem Gel ist „Weingeist“ enthalten. Das ist ja Alkohol. Ich bin mir jetzt unsicher, ob dieser Alkohol „save“ ist oder natürlich auch die Haare austrocknet???
      Liebe Grüße
      Birgit

      • Elisa

        Hallo Birgit,

        Weingeist ist Ethanol und ein austrocknender Alkohol.

        Liebe Grüße
        Elisa

  8. Lisa

    Hallo,
    Danke für deine super Seite und deine Produkttipps, es ist wirklich super, dass man dadurch nicht ewig nach was passendem suchen muss. Aber gibt es denn wirklich gar nichts geeignetes in der Preiskategorie bis 5€? Mein Geldbeutel ist nämlich leider wirklich sehr schmal und ich kann mir einfach kein Gel oder Schaum für 15 Euro und mehr regelmäßig leisten… Vielleicht hat du ja noch Tipps?

    • Elisa

      Hallo Lisa,

      ich habe die Produkte rausgesucht, die meinen Ansprüchen genügen. also auch so natürlich wie möglich sind. Sicher kannst du in Drogerien auch Produkte finden aber die enthalten in 99% der Fälle irgendwelche schädlichen Inhaltsstoffe für unsere Gesundheit.

      Leinsamengel ist super und kostet deutlich weniger als 5€

      Liebe Grüße
      Elisa

    • Anonymous

      Hallo Elisa,

      könntest du mir eventuell einen kleinen Tipp geben mit was ich meine Locken im trockenen Zustand fixieren kann?

      Ich nehme das Leinsamengel (im tropfnassen Haar) sowie den Giovanni All Natural Hair Styling Mousse Air (im handtuchtrockenem Haar). Beides funktioniert bei mir super. Das LSG definiert meine Locken und der Haarschaum gibt mir Volumen. Auch an den darauffolgenden Tagen nehme ich das LSG zum Auffrischen, was super klappt. Nur leider hängen sich meine Locken im Laufe des Tages zu sehr aus, obwohl sie vorher teilweise schöne Korkenzieherlocken waren. Früher hatte ich immer ein Wachs in meine trockenen Haaren geknetet, um meine Locken nochmal schön zu definieren bzw. zu fixieren. Dieses Wachs nehme ich nicht mehr – wir brauchen nicht weiter drüber reden, warum nicht 😅😋. Ich bin ca. seit 6 Wochen in der Curly Girl Methode involviert und habe mit deinen mir ausgesuchten Produkten – sei es Shampoo, Conditioner oder Stylingprodukte – gute Erfahrungen gemacht. Hätte ich bloß eher mal über den Tellerrand geschaut und wäre auf deinen Blog gestoßen. So müssen sich jetzt meine Locken nach vielen vielen Jahren (ich bin 34 Jahre) falscher Pflege, Styling u.ä. ersteinmal erholen. Jedoch sehe ich nach meinen 6 Wochen schon großen Erfolg 🤗

      Nun zu meiner Frage zurück 😋

      Sollte ich zu meinen bereits genommenen Stylingprodukten – also LSG und Haarschaum – extra noch ein Gel nehmen für den Halt? Ich habe ein bisschen Angst, dass es zuviele Produkte werden?🤷‍♀️

      Ich danke dir jetzt schon einmal für deine Rückantwort.

      LG Jenny

      • Elisa

        Hallo Jenny,

        hmm wieso benutzt du nicht einfach beim auffrischen auch den Schaum? Oder nur den Schaum anstatt Leinsamengel? Oder du mischst in das Leinsamengel (wenn es noch warm ist) ein bisschen Honig? Das würde ich erstmal probieren bevor du ein neues Gel kaufst 🙂
        Aber ja du könntest auch ein Gel beim auffrischen verwenden, jedoch könnte das durchaus schnell zu viel werden. Kommt auf deine Haarstruktur an. Wenn sie ehr dick und/oder porös sind kann das kein Problem sein. Bei sehr feinen Haaren jedoch schon. Probieren geht über studieren 😉

  9. Frauke Greta

    Hallo Elisa.
    Habe mich nun seid ein paar Wochen mit deiner Seite und meinen Locken befasst. Hätte nie gedacht das mein frizz selbst auch Locken sind. Vielen Dank!

    Nivea hat seid kurzem ein neues Haarspray für Locken raus gebracht ohne Alkohol was erst später fest wird. Also erst noch formbar ist. Ist das was?

    Gel funktioniert prima zum definieren, aber mein Volumen ist weg und die locken sind eher Wellen. Nun möchte ich mehr Volumen erzeugen. Also kein gel und keine locken Creme. Haarschaum war nie mein Fall. Daher wollte ich mal ein spray ausprobieren. Oder ich nehme mal kein leinsamengel sondern nur einen Schaum? Habe locken von 2a bis c dünnes und dickes Haar. Und viel Haar. Ohne gel ist es viel Volumen mit viel frizz und ohne Definition. Mit gel ist es schön definiert, aber kein Volumen mehr. Und da ich dann eher Wellen habe, ist es mir zu platt.

    Eine bitte noch. Ich würde mich über einen Artikel mit haarschnitt freuen. Das fehlt irgendwie. In Hannover habe ich jetzt eine Friseurin gefunden die curlsys schneidet. Bin gespannt was das nochmal bringt.

    Ganz liebe Grüße, Greta

    • Isa

      Gibt es hierzu schon eine Antwort? Ich benutze auch Leinsamengel aber mein Volumen verschwindet dadurch total. Was könnte man tun?

    • Frauke

      Hallo ihr Lieben. Hallo Elisa.

      Wollte noch einen Nachtrag senden. Probleme waren zu wenig Volumen bei totaler Definition mit Leinsamengel.

      Die Lösung war ein Haarschnitt nach der curlsys Methode. Aber ein sehr stufiger Schnitt tut es glaube ich auch.

      Jetzt verwende ich die clips zum Ansatz hoch stecken und föne mindestens an, damit sich die Locken nicht so aushängen.

      Die Lösung für besseren halt ist tatsächlich ein gel. Obwohl es ja noch mehr definiert, aber auch die Locke oben hält.

      Der Weg ist das Ziel (:
      Vielen Dank für die vielen Produkte und das die Seite immer weiter wächst. LG Frauke Greta

      • Elisa

        Hallo Frauke, hallo Isa,

        irgendwie ist der Kommentar untergegangen?! Sorry.

        Also ein neuer und stufiger Haarschnitt hilft manchmal wahre Wunder. Vor allem was das Volumen angeht. Ich habe auch einen sehr stufigen CurlSys Schnitt und auch deshalb viel Volumen am Oberkopf. Obwohl das ja bei kurzen Haaren sowieso deutlich leichter ist. Ich werde beim nächsten Friseurbesuch (der ist Ende März *yeeaahh*) auf jeden Fall auch einen Artikel zum Thema schreiben!

        Und Leinsamengel kombiniere ich meistens mit einem Haarschaum, da es mir am meisten Volumen gibt + Föhnen mit Diffuser.

    • Steffi

      Hi Frauke,
      magst du verraten bei welchem Friseur du in Hannover gewesen bist? Ich fahre bisher für den curlsys Schnitt immer erst nach Schneverdingen und würde doch den kurzen Weg vorziehen.
      Danke, Gruß Steffi

  10. Tina

    Hallo, liebe Elisa
    nochmal vielen Dank für den „Leinsamengel-Tipp“ , funktioniert super, außerdem habe ich das Go& Home Styling Gel und Suncoat Narurel Styling Mousse ausprobiert. Vom Suncoat bin ich total begeistert, denn es gibt meinem feinem, eher gewellten Haaren tolles Volumen und eine gewisse „Lockigkeit“, die aber kombiniert mit Leinsamengel noch viel intensiver ist, aber das Wichtigste ist, ich hatte vorher nach dem Waschen und Trocknen, wenn ich meine Haare gekämmt habe ( großer, grobzinkiger Kamm) wahnsinnigen „Haarbruch“, also extrem viele Haare auf dem schwarzen Fliesenboden, seitdem ich LG und Suncoat nehme habe ich fast gar Haare mehr auf den Fliesen und auch bei der Haarwäsche kaum noch Haare im Sieb. Aber als ich ´das Go & Home Gel verwendet habe, hatte ich wieder diesen „Haarbruch“, lasse das Gel also lieber weg, da ich so glücklich bin weniger Haare zu verlieren. Sorry für den Roman und nochmals Danke für Deine Tipps!
    Liebe Grüße Tina

    • Elisa

      Hallo Tina,

      das Go & Home Styling Gel enthält einige Proteine. Evtl. führte das bei dir zu Haarbruch?

      Teste das Gel einfach nochmal nach ein paar Monaten wenn deine Haare mehr mit Feuchtigkeit versorgt sind. Ich könnte mir vorstellen, dass dann die Proteine im Go& Home Gel nützlich sein könnten.

      • Tina

        Hallo Elisa, Danke für Deine Antwort, dann sollte ich vielleicht auch noch andere Produkte wie Shampoo und Spülung auf Proteine prüfen?
        Liebe Grüße Tina

    • Sabine

      Hallo Tina,
      kannst du mal sagen, wie du den Schaum mit dem Gel kombinierst? Gleichzeitig aufgetragen oder nacheinander, ins (tropf)nasse Haar oder ins Handtuch-trockene? Denn das LS-Gel alleine nimmt bei meinem feinen, eher wenigen Haar zu viel vom Volumen weg (v. A. am Ansatz, man sieht z.T. die Kopfhaut) und der Schaum alleine definiert bei mir die Locken zu wenig.
      Wäre über eine Anregung dankbar.

      • Johanna

        Das würde mich auch interessieren. Der Schaum soll ja eigentlich nicht ins Tropfnasse Haar gegeben werden?
        Würde mich auch sehr über eine Antwort freuen

        • Elisa

          Hallo ihr zwei,

          ich gebe den Schaum immer ins Handtuch-trockene Haar, da auf tropfnassen Haar so gut wie gar nichts bringt. Wenn die Haare dann zu ca. 50% trocken sind gebe ich nochmal eine Handvoll Haarschaum ins Haar (das nennt sich Smasters Methode). Das gibt meinen Locken wesentlich mehr Halt und Volumen.

      • Tina

        Hallo Sabine , Hallo Johanna, sorry für die Späte Antwort, war im Urlaub.
        Ich gebe bei meinem feinen Haar das Leinsamengel ins handtuchtrockene ( habe jetzt ein Microfasertuch, da sind meine Haare nicht ganz so trocken, wie beim normalen Handtuch) und dann danach gleich den Schaum. Die Haare trockene ich dann mit Fön + Diffuser.
        lasse es gut durchtrocknen, da sonst die Locken nicht so schön definiert sind.
        Liebe Grüße Tina

  11. Elisa

    Hallo liebe Elisa,
    Vielen Dank für deine vielen und tollen Tipps.
    Ich würde gerne von Camille Rose den Coconut Water style setter ausprobieren! Allerdings sind dort Methosulfate enthalten?
    Was denkst du? Sollte ich lieber die Finger davon lassen?
    Vielen lieben Dank für deine Hilfe 🙂
    Lg Elisa

    • Elisa

      Hallo Elisa,

      Behentrimonium Methosulfate ist kein aggressives Tensid, sondern ein pflegender Stoff synthetischen Ursprungs. Er kann in Ausnahmefällen zu Produktablagerungen führen. Wenn du also sehr feine und dazu noch sehr gering poröses Haar hast, könnte der Stoff zu Build-Up führen.

      • susanne

        Leider wirkt Behentrimonium Methosulfat auch als Tensid (Abkömmling der Behensäure). Wer das Ganze streng sieht, sollte also lieber die Finger davon lassen. 🙂

        • Elisa

          Hallo Susanne,

          vielen Dank für deinen Kommentar. Ja, bei Behentrimonium Methosulfat handelt es sich streng genommen um ein Tensid.

          Jedoch um kein schlechtes.

          Es gibt mehrere Arten von Tenside. Einmal die Anionische/aggressive Tenside, die deine Locken austrocknen. Das sind z.B. sodium laureth sulfate oder sodium coco sulfate.
          Es gibt jedoch auch Kationische Tenside. Diese wirken aufgrund ihrer Ladung anders als anionische Tenside.

          Anionische Tenside wirken stark reinigend. Kationische Tenside hingegen wirken pflegend, antistatisch und helfen gegen Frizz. Wenn du also die Finger von Behentrimonium Methosulfat lässt nur weil es ein Tensid ist, dann verzichtest du auf einen guten Inhaltsstoff für deine Locken.

  12. Anna

    Das Go&Home Gel war mein erstes Stylingprodukt als ich vor 2 1/2 Jahren mit der Curly Girl Methode begann. Es war lange mein absoluter Favorit. Kein anderes Gel hat mir so gut gefallen. Doch irgendwann hat es einfach nicht mehr gut für mich funktioniert. Meine feinen Wellen haben sich schnell raus gehangen und das Volumen war verschwunden. Meine Haare sind mittlerweile viel länger als damals , aber vor Allem glaube ich, dass die Proteine das Problem sind. Zu Beginn haben meine Haare viel Proteine gebraucht, denke ich. Mittlerweile haben sie sich aber vom Föhnen und Bürsten erholt und sind nur noch an den Enden porös. Zumindest glaube ich das. Finde es bei feinem Haar sehr schwer herauszufinden, ob sie Proteine brauchen. Benutze zurzeit kein einziges Produkt mit Proteinen und meinen Haaren bekommt das ganz gut. Mit Leinensamengel, jojobaöl, das Giovanni und dann die Denmann Brush, Clippping und Lufttrocknen habe ich gerade viel Erfolg, dank dir und deinen tollen Beiträgen 🙂

    • Elisa

      Hallo Anna,

      ja da hast du recht. Bei feinen Haaren ist es schwierig die Balance zwischen Proteinen und Feuchtigkeit zu halten. Ich selbst merke es auch, da meine Haare nicht mehr so porös sind wie am Anfang. Daher habe ich jetzt Produkte die nur Feuchtigkeit spenden und 1-2 Produkte für Proteine. So kann ich das mittlerweile viel besser kontrollieren.

  13. Anonymous

    Liebe Elisa,
    sobald meine Haare mit dem Kinky Curly Curling Custard in Berührung kommen, werden sie super stumpf und irgendwie filzig. Bisher habe ich es auf tropnassem Haar nach dem Leave in (Kinky Curly Knot Today) angewandt. Hast Du eine Idee an welchem Inhaltsstoff das liegen könnte? Ich hatte Aloe Vera im Verdacht, aber andere Produkte mit Aloe (Haarmaske, Conditioner) haben nicht diesen Effekt und tun meinen Haare gut.

    Liebe Grüße

    • Elisa

      Hi Unbekannte,

      hast du den Cast ausgeknetet nachdem das Gel getrocknet ist?

      • Christin

        Liebe Elisa,

        ich meine eher das Gefühl beim Auftragen. Die Haare fühlen sich tropfnass mit Leave-in so schön weich und gepflegt an – meine Locken sind in dem Zustand super separiert und definiert. Sobald ich dann den KCCC ins nasse Haar einarbeite, klumpt alles zu einer großen Strähne zusammen und fühlt sich stumpf und ausgetrocknet an. Auch wenn ich nur sehr wenig (erbsengroße Portion) verwende.

        Ich teste weiter … vielleicht ist es aber auch einfach nichts für meine feinen Haare.

        Danke & liebe Grüße,
        Christin

        • Elisa

          Hallo Christin,

          ok ich verstehe. Jedoch ist das was du beschreibst, genau das was ein Haargel macht. Das liegt am Agavennektar der deinen Locken halt gibt. Also jedes Haargel welches für Halt sorgt fühlt sich so an. Jedoch sollten deine Haare wenn sie trocken sind und der Cast ausgeknetet ist sich wieder weich anfühlen. Und natürlich glänzen 🙂

          Jedoch sollten sie nicht zu einer großen Strähne zusammenklumpen. Da würde ich mal verschiedene Auftragetechniken ausprobieren.
          Und mach mal deine Hände nass und verreibe das KCCC in deinen nassen Händen und knete es dann in deine Haare ein. Vielleicht wird es dann besser?

          Evtl brauchst du auch gar kein Haargel. Hast du es einfach mal ohne probiert?

          • Elisa

            Achja und was du auch noch ausprobieren kannst. Verreibe das Leave-In mit dem Custard in deinen Händen und trage es dann auf die Haare auf.

            Ehrlich gesagt ist selten das Produkt an sich das Problem. Oft macht eine andere Vorgehensweise beim Auftragen den Unterschied.

  14. Julia

    Hallo Elisa,

    ich wollte mir das Suncoat-Natural Styling Spray bestellen, aber als ich den Link angeklickt habe bin ich auf den Suncoat- Styling Mousse gekommen.

    Vielleicht kannst du es dir bei Gelegenheit mal anschauen :))

    Liebe Grüße

    • Julia

      Ich habe ganz vergessen zu fragen ob es sinnvoll ist das Spray jetzt im Winter zu benutzen… wegen dem Glycerin 🤔

    • Elisa

      Hi Julia,

      vielen Dank für den Hinweis. Ich habe es jetzt angepasst.
      Das Glycerin steht erst an 6 Stelle. Daher könnte es gehen.

      Liebe Grüße
      Elisa

    • Elisa

      Hallo Sarah,

      vielen Dank für den Link. Du musst bei Inhaltsstoffen immer genau schauen welcher Stoff aufgezählt ist. Bei VA Copolymer gibt es viele verschiedene Zusammensetzungen.

      Mikroplastik sind sicher folgende Stoffe::

      – Allyl Stearate/VA Copolymer
      – Acrylates Copolymer

      Der Stoff denn ich hier als Halt gebend bezeichne ist PVP/VA Copolymer. Nach meinen Recherchen handelt es sich dabei nicht um Mikroplastik. Eine 100% Garantie kann ich jedoch nicht geben.

      Es ist natürlich trotzdem ein synthetischer Stoff. Welcher nicht als eindeutig schädlich bezeichnet wird, aber auch nicht natürlich ist. Jedoch gibt dieser Stoff lockigen Haaren am meisten Halt. Leider habe ich in der Naturkosmetik noch kein vergleichbaren Stoff bzw. Produkt gefunden welches ähnlich guten Halt gibt.

      Ich werde dazu aber nochmal ausführlich recherchieren.

      Liebe Grüße
      Elisa

      • Sarah

        Ganz lieben Dank! Dann scheint das tatsächlich not so easy zu sein. :-/ Wäre toll wenn Du mir Bescheid gibst falls du neue Erkenntnisse gewinnst.

        • Elisa

          Hallo Sarah,

          mittlerweile empfehle ich auch keine Produkte mehr mit PVP/VA Copolymer und habe die Produkte aus der Liste entfernt. Nach dieser Studie des Fraunhofer Instituts handelt es sich wohl auch um Mikroplastik.

          LG

  15. Renate

    Hallo Elisa, kennst Du den Schaum von Panthene ProV für Locken ? Bin mir nicht sicher, aber ich glaube dieser funktioniert auch nach cgm und hat keinen austrocknenden Alkohol. Hast Du den schon mal getestet ?
    Liebe Grüße Renate

    • Elisa

      Hallo Renate,
      den Schaum kenne ich nicht, aber nach dem ich kurz die Inhaltsstoffe gecheckt habe, ist wie zu erwarten dieser Schaum alles andere als natürlich. Er enthält billige Inhaltsstoffe wie Formaldehydabspalter, PeGs, den Silikonersatz Polyquats & mehr. Sorry der Schaum enthält zwar keinen austrocknenden Alkohol, dafür aber jede Menge anderen Mist. Hier bezahlst du nicht in Euros, sondern mit deiner Gesundheit.
      Liebe Grüße
      Elisa

      • Renate

        Hallo Elisa, ach so ein Mist, schon wieder habe ich die Polyquats drin … das was ich bei diesem und anderen Schäumen (?) nicht mag ist dass er sehr trocken macht, das liegt vermutlich am Alkohol ?

        • Elisa

          Richtig 🙂

  16. Berit

    Eine Frage zum Lockenschaum: Wird der zusätzlich zum Gel angewendet oder anstatt? Und sollte man die verklebten Haare dann nach dem Trocknen auch mit Öl kneten? Danke für Deinen tollen Blog!

    • Elisa

      Hallo Berit,

      das kannst du machen wie du möchtest 🙂 Ich nehme immer beides. Viele Lockenköpfe nehmen aber auch Schaum anstatt Gel. Wenn du es mischt, musst du halt nur vorher testen ob die beiden Produkte auch zusammen funktionieren. Also am Besten vorher auf der Hand mischen und wenn es sich gut verbindet kannst du es auch zusammen auf den Haaren verwenden.
      Und ja auch beim Schaum kann ein Cast entstehen, einfacht 1-2 Tropfen Öl wieder auskneten.

      Und vielen Dank für das Kompliment!

  17. Stefanie

    Hallo Elisa,

    ich habe mittlerweile die Gele von Suncoat und Go&Home hier. Ich weiß nicht, ob Du sie mittlerweile testen konntest.

    Beide sind bei mir nicht austrocknend. Das Go&Home macht aber bei mir deutlich mehr Cast und gibt auch etwas mehr Halt. Leider hängen sich die Wellen über Tag trotzdem bei beiden aus.

    Liebe Grüße
    Stefanie

    • Elisa

      Hallo Stefanie,

      vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Das hilft sicher einigen Lockenköpfen weiter 🙂

  18. Martina

    Hallo Elisa,
    Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Produktempfehlungen und Erfahrungen.
    Was hältst du von dem Eco Styler Oliver Oil Styling Gel?
    LG Martina

    • Elisa

      Hallo Martina,
      leider nicht viel.
      Die Eco Gele sind leider alles andere als natürlich. Sie enthalten beispielsweise Formaldehydabspalter, welche unter dem Verdacht stehen Krebs zu begünstigen.

  19. Stephanie

    Liebe Elisa,
    ich finde es großartig, hier eine fertige Liste mit guten Produkten vorzufinden, die mir selbst viel Sucherei erspart!
    Dafür erst mal ein inniges Danke! 🙂
    Generell hat deine Seite mir den Umstieg auf die richtige Lockenpflege schon sehr erleichtert.
    Mein aktuelles Problem:
    du empfiehlst, je nach Wetterlage, Produkte ohne Glycerin zu verwenden…nur leider finde ich keine ausser kinky-curly curling custard. Der alleine reicht mir aber natürlich nicht als Pflege.
    Zusätzlich habe ich festgestellt, dass mein Haar Kokosnuss nicht wirklich mag, weshalb ich hier langsam verzweifele – denn ich mag, umgekehrt, keine chemischen Produkte, sondern schätze natürliche Inhaltsstoffe.
    Hast du da vielleicht auch einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße

    • Elisa

      Hallo Stephanie,
      in meinem Artikel über den Taupunkt habe ich einige Produkte ohne Glycerin vorgsestellt. Vielleicht ist ja da etwas für dich dabei?
      Liebe Grüße
      Elisa

  20. Elvira

    Hallo Elisa…ich freue mich auf Deine Seite gestoßen zu sein. Ich bin 42 und stehe erst seit zwei Jahren zu meinen Locken. Was habe ich geföhnt und geglättet um einen perfekten Bob tragen zu können, jahrelang. Im Urlaub vor zwei Jahren hatte ich keine Lust mehr dazu und beschloss endlich meine Haare so zu lassen wie sie sind. Ich bekam von da an nur Komplimente wie gut mir das steht, obwohl sie da noch sehr kurz waren. Ich habe viele Festiger etc. probiert um das Optimum heraus zu holen und bin nun schon lange Fan vom Leinsamengel. Leider kam vor einem Jahr mein größter Feind dazu, Haarausfall😢. Man kann den Verlust mittlerweile deutlich sehen, was mich sehr traurig macht. Und mein zweiter Feind ist der Friseur, weil ich bisher keinen gefunden habe der mit Naturlocken umgehen kann. Da wird gestuft, ausgefranst und mit Föhn hantiert. Meine ganze Geschichte zu erzählen würde hier den Rahmen sprengen😁.Also ich lese gerne weiter bei Dir. Viele Grüße Elvira

    • Elisa

      Hallo Elvira,

      ich freue mich sehr das du deine Haare mittlerweile akzeptierst. Das ist der wichtigste erste Schritt 🙂 Du hast mir glaub auch ne Mail geschrieben oder?
      Also wegen des Haarausfalls kann ich dein Leiden nachvollziehen. Ich hatte auch einige Probleme damit. Es gibt einfach zu viele verschiedene Ursachen. Auf jeden Fall solltest du es mal von einem Arzt untersuchen lassen.
      Wegen des Friseurs kannst du mal bei CurlSys.de nachschauen. Vielleicht gibt es ein Friseur in deiner Nähe? Ich bin bei Virginia aus Bretten und wirklich sehr zufrieden!
      Liebe Grüße, Elisa

Hinweis: Neue Beiträge auf NatürlichLockig können 8 Wochen lang kommentiert werden. Für diesen Beitrag ist die Diskussion leider schon geschlossen.

Rocke deine Locken!

Werde ein Teil meiner Lockenbewegung und erhalte regelmäßig E-Mails mit Tipps & Tricks rund um deine wundervolle Haarpracht.

Trage weiter unten deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und ich schenke dir als perfekten Einstieg die Gratis-PDF "ByeBye trockene & stohige Haare - In 10 einfachen Schritten zu glänzenden und gesunden Naturlocken".

Fast geschafft! Bitte schau in dein Postfach nach.