Haare waschen nur mit Spülung – 11 geeignete Conditioner ohne böse Inhaltsstoffe.

Zuletzt aktualisiert am 28.07.2020 | Veröffentlicht am 21.04.2018

Haare waschen nur mit Spülung. Ist die verrückt?

Du hast richtig gelesen.

Ja, nicht mit Shampoo, sondern mit Spülung.

Das Haarewaschen mit Spülung wurde vor allem durch die Curly Girl Methode berühmt.

Im englischsprachigen Raum ist es ziemlich populär. Es heißt Co-Wash oder Co-Washing und steht für Conditioner Washing. In Amerika findest du bereits sehr viele Spülungen, die speziell zum Co-Washing geeignet sind.

In Deutschland ist es (noch) nicht so üblich, die Haare nur mit Spülung zu waschen.

Das ist schade. Vor allem wir Lockenköpfe profitieren sehr davon.

Vorausgesetzt – du nimmst die richtige Haarspülung.

Zur richtigen Haarspülung kommen wir gleich. Zuerst erkläre ich dir kurz zwei Dinge: 1. Warum du deine Haare mit Spülung waschen kannst. 2 Was du dabei beachten solltest. 

Danach zeige ich dir ein paar Conditioner, die geeignet sind.

Also … Warum kannst und solltest du deinen Lockenkopf überhaupt mit einer Spülung waschen?

Ganz einfach: Du reinigst deine Locken und deine Kopfhaut sanft – ohne sie dabei auszutrocknen.

Es ist eine „No-Poo Methode“. Was so viel heißt wie: kein Shampoo.

Haarspülungen beinhalten keine waschaktiven Tenside. Somit auch keine aggressiven Substanzen, die deine Haare austrocknen könnten.

Im Gegensatz zu Shampoos, in denen du häufig starke Tenside auf der Zutatenlisten findest.

Willst du diese Stoffe vermeiden, wäschst du die Haare einfach nur mit Spülung.

Hmm … Macht eine Spülung überhaupt sauber?

Ja, deine Kopfhaut und deine Haare sind nach dem Waschen mit Spülung sauber. Natürlich nicht so sauber wie nach dem Waschen mit einem Shampoo, welches milde oder starke Tenside enthält.

Das ist auch nicht nötig.

Zumindest nicht jeden Tag oder alle zwei Tage.

Schmutz und Öle aus deinen Haaren entfernen? Das schafft schon pures Wasser allein.

Natürliche Stoffe wie Kokosöl oder Aloe Vera haben ebenfalls leicht reinigende Eigenschaften. Im Gegensatz zu waschaktiven Tensiden sind diese sehr schonend zu deinen Locken und deiner Kopfhaut.

Was macht also eine Haarspülung aus, die zum Reinigen geeignet ist?

Im Prinzip könntest du jede Spülung verwenden. Solange diese keine schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe für lockige Haare enthält. Silikone, waschaktive Tenside oder austrocknende Alkohole … no.

So beschreibt es die Curly Girl Methode

Doch ich glaube, dass du bei der Auswahl der Spülung noch ein bisschen mehr beachten solltest.

Ist die Spülung zu schwer, entsteht relativ schnell „Build-up“. Das sind Produktablagerungen auf Haar und Kopfhaut, die zu verschiedenen Problemen führen können. Fettige Kopfhaut, strähnige Haare, Schuppen, Haarausfall, Frizz …Vor allem deine Kopfhaut wird leiden.

Achte darauf, dass keine Silikone und/oder zu schwere Öle wie zum Beispiel Rizinusöl oder andere Build-up fördernde Stoffe (Polyquats) enthalten sind. Sie darf weder viele reichhaltige, filmbildende Inhaltsstoffe (z. B. Sheabutter, Olivenöl und Chloride) noch viele Proteine enthalten.

Erinnerst du dich, was die Hauptaufgabe einer Spülung zum Haarewaschen ist? Die Kopfhaut reinigen, ohne dabei die Haare auszutrocknen.

Idealerweise hilft sie dabei deine Haare und deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Daher achte darauf, dass deine Haarspülung leicht und feuchtigkeitsspendend ist.

Ist dir etwas aufgefallen? Bei der Wahl der richtigen Haarspülung zum Haarewaschen spielt weder der Haartyp noch die Haarstruktur eine Rolle. Du darfst damit aus der gesamten Palette geeigneter Haarspülungen auswählen.

Du verwendest die leichteste und natürlichste Spülung, die es gibt und für dich und deinen Lockenkopf funktioniert. Dennoch…Irgendwann ist er trotzdem da, dieser Build-up.

Je feiner und weniger porös deine Haare sind desto schneller. (Kennst du deine genaue Haarstruktur? Nein? Dann lies am besten meinen Artikel: Naturlocken pflegen – Kenne die wichtigste Voraussetzung.)

Was nun? Ich sag dir, was ich mache.

Ich wasche meine Haare nicht immer nur mit einer Spülung, sondern wechsle auch mal das Produkt. Zwischendurch darf es mal ein mildes Shampoo sein. Ganz selten verwende ich ein Tiefenreinigungsshampoo.

Was gibt es sonst noch zu beachten, bevor du mit Co-Washing startest?

Probierst du eine neue Pflegeroutine, starte am besten mit komplett gereinigten Haaren. Nutze dafür ein mildes Shampoo oder bei Bedarf ein Tiefenreinigungsshampoo. Das entfernt alle Produktablagerungen aus Silikonen, Chloriden, Polyquats und ähnlichen Stoffen.

Erst dann kannst du beurteilen, ob das Haarewaschen mit einer Spülung etwas für dich ist oder nicht.

Wie gehst du beim Haarewaschen mit Spülung vor?

Haare waschen mit Shampoo oder Haare waschen mit Spülung. Wo ist der Unterschied?

Wäschst du deine Haare mit Spülung, brauchst du eine ordentliche Menge Produkt. Eine gute halbe bis ganze Handvoll kann es schon sein.

Und du brauchst Zeit.

Mal schnell in einer Minute die Haare waschen, ist dann nicht drin.

Also ganz wichtig: Haarspülung ordentlich in die Kopfhaut einmassieren.

Der Grund ist simpel. Bei einer Spülung reinigen nicht vorrangig die Inhaltsstoffe deine Kopfhaut, sondern deine Finger. Vielmehr die mechanische Bewegung deiner Finger.

Ich vergleiche das gerne mit einer Waschmaschine. Deine Sachen würden ohne die Bewegungen der Trommel nicht richtig sauber werden.

Ganz egal, wie viel Waschmittel du reinkippst.

Daher – nimm dir Zeit und genieße die Kopfhautmassage.

Ein paar Minuten Wellness nur für dich und deinen Körper.

Kleiner Tipp: Kennst du schon diese geniale Kopfmassagebürste*? Du entfernst damit Schmutz noch leichter von Haar und Kopfhaut. Gleichzeitig stimulierst du  deine Haarwurzeln – für gesunde Haare. Eine kleine Investition in deine Lockenpflege, die sich echt lohnt. 

Ich empfehle dir folgende konkreten Schritte für das Haarewaschen mit Spülung:

  • Mach deine Haare unter warmem Wasser komplett nass.
  • Nimm eine ordentliche Menge Haarspülung. Massiere diese gleichmäßig in deine Kopfhaut ein. Nimm dir ausreichend Zeit. Die Massage kann ruhig 4 – 5 Minuten gehen. Benutze die Fingerkuppen, nicht die Fingernägel. Das ist sanfter für deine Kopfhaut. Die Haarlängen lässt du aus.
  • Wasche deine Haare unter warmem Wasser gründlich aus und massiere dabei weiter deine Kopfhaut.
  • Wiederhole das ein zweites Mal. Jetzt darfst du weniger Spülung verwenden. Diesmal muss es nicht soooo lange sein. So circa 1 Minute einmassieren reicht.
  • Spüle anschließend wiederalles sehr gründlich aus.
  • Für den nächsten Schritt nimmst du entweder die gleiche Spülung oder eine reichhaltigere oder eine proteinhaltige Spülung. Das hängt ganz von deiner Haarstruktur ab.

Für den Fall der Fälle: Du hast das Gefühl, die Spülung ist immer noch zu schwer?

Mein Tipp: Verdünne die Spülung in so einer Applikatorflasche* mit Wasser. Das hat zwei Vorteile. Erstens du verwendest weniger Produkt und kommst damit länger hin.  Zweitens du verteilst die Spülung leichter und damit besser.

So, jetzt weißt du, warum das Waschen deiner Haare mit einer Spülung sinnvoll sein kann, wie du die richtige Spülung findest und was sich für dich beim Haarewaschen ändert.

Damit du deine wertvolle Zeit nicht mit Suchen verbringst, zeige ich dir jetzt 11 Haarspülungen, die sich fürs Co-Washing eignen. Die Aufzählung hat dabei keinerlei Wertung.

Worauf habe ich bei der folgenden Auswahl besonders geachtet? Die Produkte sind so natürlich wie möglich und frei von diesen schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe. Produkte mit diesem Symbol leaves icon sind zertifizierte Naturkosmetik.

Inhaltstoffe

Aqua (Water), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract , Glycerin, Cetearyl Alcohol, Coco Caprylate, Glyceryl Caprylate, Lecithin, Olus Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Cymbopogon schoenanthus (Lemongrass) oil, Citrus Aurantium Dulcis (sweet Orange) Peel, Citric Acid, Magnolia Officinalis Bark Extract, Tocopherol, Beta-sitosterol, squalene, Citral, Limonene

Quelle: ecco-verde.de

Diese Spülung mag ich sehr gerne und habe sie oft im Gebrauch. Es handelt sich um zertifizierte Naturkosmetik. Die Spülung kannst du nicht nur zum Haarewaschen verwenden, sondernauch als Pflege- und Leave-In Spülung. Besonders für Lockenköpfe mit feinen und/oder gering porösen Haaren ist sie als All-In-One-Produkt geeignet.

Mach dir übrigens keine Sorgen um das „Sodium Cetearyl Sulfat“. Zu diesem Tensid habe ich wirklich lange und ausführlich recherchiert. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es ein Sulfat ist, welches unbedenklich für unsere Locken ist. Vor allem in der geringen Konzentration (Inhaltsstoff Nr. 8).

Verschiedene Quellen stufen es als sehr mild ein.  Kosmetikhersteller verwenden es weniger als reinigendes Tensid, sondern hauptsächlich als Emulgator. Daher findest du den Stoff meistens in Spülungen wie dieser, bei der zum Beispiel darin enthaltene Stoffe wie Wasser und Öle eine Verbindung eingehen sollen. Fürs Co-Washing ist ein mildes Tensid sogar super, denn das Risiko für Build-up ist damit viel geringer.

Neben der Aloe Vera sind noch die folgenden Spülungen von Urtekram geeignet zum Haare waschen:

Die anderen Spülungen aus dem Sortiment sind zu reichhaltig fürs Co-Washing. Du kannst diese Spülungen in Bioläden finden oder bestellst sie einfach im Internet.

Lockencreme greenatural-haarbalsam-ace-multivitamin
Inhaltstoffe
  • Aqua (Water)
  • Cetearyl Alcohol
  • Behenamidopropyl Dimethylamine
  • Glyceryl Caprylate/Caprate
  • Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil [1]
  • Lactic Acid
  • Sorbitol
  • Citrus Aurantium Dulcis Juice
  • Citrus Limon (Lemon) Juice
  • Daucus Carota Sativa Root Juice
  • Citrus Grandis (Pomelo) Fruit Extract
  • Citrus Sinensis (Orange) Peel Oil Expressed [1]
  • Glycerin
  • Inuline
  • Lecithin
  • Sodium Cetearyl Sulphate
  • hydrogenated vegetable oil
  • Xanthan Gum
  • Benzyl Alcohol
  • Benzoic Acid (Benzoesäure)
  • Dehydroacetic Acid (Dehydracetsäure)
  • Tocopherol (Vitamin E)
  • Sodium Gluconate
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate
  • Parfum
  • Limonene [2]

(Quelle: ecco-verde.de)

Die Green Balsam ist mittlerweile eine meiner Lieblingsspülungen zum Co-Washing. Sie ist ein bisschen reichhaltiger als die Aloe Vera von Urtekram aber dennoch noch leicht genug um die Haare damit zu waschen. Sie eignet sich super als Pflegespülung für feines-mittleres Haar.

8+9. Kupfergrün Spülungen Traube & Holunder leaves icon

conditioner_holunder
Inhaltstoffe

Aqua, Pyrus Malus Juice (Apfelsaft), Cetearyl Alcohol, Helianthus Annuus Hybrid Oil(Sonnenblumenöl), Sambucus Nigra Flower Water (Holunderblütenaufguss), Disodium Cocoyl Glutamate, Corylus Avellana Seed Oil (Haselnussöl), Glycerin, Parfum, Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Citric Acid (Zitronensäure), Potassium Sorbate, Sodium Cocoyl Glutamate, Rosa Canina Seed Extract (Hagebuttenöl), Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Extract (Rosmarin Extrakt), Limonene

Die Spülungen von Kupfergrün sind zertifizierte Natur -und Biokosmetik und in Glasflaschen verpackt. Also perfekt wenn du Plastik sparen möchtest.

Ich habe die Holunder getestet und war sehr begeistert. Vor allem zum Co-Washing ist sie super, da sie mega leicht ist. Als Pflegespülung ist sie nur für sehr feines oder sehr gering poröses Haar geeignet.

Haare waschen nur mit Spuelung BouclemeCurlCleanser_1080x
Inhaltstoffe

Aqua/Water/Eau, Cetearyl Alcohol, Glycerin (Vegetable), Polyglyceryl-3 Dicitrate/Stearate, Cocos Nucifera (Virgin Coconut) Oil, Argania Spinosa (Argan) Oil, Benzyl Alcohol, Distearoylethyl Dimonium Chloride, Hydroxypropyltrimonium Honey, Methylcellulose, Linum Usitatissimum (Linseed) Seed Oil, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Hydroxymethylcellulose, Dehydroacetic Acid, Punica Granatum (Pomegranate) Extract, ***Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract, Propanediol, *Litsea Cubeba (May Chang) Flower Oil, *Citrus Grandis (Grapefruit) Peel Oil, *Citrus Reticulata (Mandarin Red) Peel Oil, *Citrus Aurantium Dulcis (Sweet Orange) Peel Oil, *Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, *Origanum Majorana (Marjoram Sweet) Leaf Oil, *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Oil, *Mentha Viridis (Spearmint) Leaf Oil, *Pogostemon Cablin (Patchouli) Leaf Oil, *Michelia Alba (Magnolia) Flower Oil, *Michelia Alba (Magnolia) Leaf Oil, *Cymbopogon Martini (Palmarosa) Leaf Oil, Styrax Tonkinensis (Benzoin) Resin Extract, *Tilia Cordata (Linden) Flower Oil, **Limonene **Linalool **Linalool **Geraniol

*natural pure essential oils
**potential allergens
***certified organic ingredients

(Quelle: Boucleme.eu)

Eine extra für Lockenköpfe entwichelte Co-Washing Spülung, welche ausnahmsweise auch sehr gute Inhaltsstoffe enthält. Leider selbst noch nicht getestet aber steht definitiv auf meiner Wunschliste.

Beachte jedoch, auf der Liste der Inhaltsstoffe für diese Spülung steht Glycerin ziemlich weit vorn. Damit enthält sie dementsprechend viel Glycerin. Das ist toll, denn Glycerin bindet Feuchtigkeit. Je nach Luftfeuchtigkeit wirkt es allerdings sehr austrocknend. Das ist dann der Fall, wenn die Luft sehr trocken und damit der Taupunkt sehr tief ist(z. B. im Winter) oder die Luft ist sehr feucht und damit der Taupunkt hoch (z. B. im Sommer). An solchen Tagen verzichte besser auf ein Leave-In aus dieser Spülung oder wähle ein anderes Produkt.

Haare waschen nur mit Spülung benecos-natural-conditioner-melissa-150-ml-1251562-de
Inhaltstoffe
  • Aqua (Water)
  • Glyceryl Stearate SE
  • Cetearyl Alcohol
  • Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil
  • Glycerin
  • Limonen
  • Benzyl Alcohol
  • Myristyl Myristate
  • Xanthan Gum
  • Lecithin
  • Sodium Cetearyl Sulfate
  • melissa officinalis leaf (lemon balm) extrac
  • Vegetable Oil
  • Citric Acid
  • Parfum (Fragrance
  • Calendula Officinalis (Calendula) Flower Extract
  • Dehydroacetic Acid
  • Tocopherol (Vitamin E)
  • Ascorbyl Palmitate (Vitamin C)
  • Citra
  • Linalool
  • Geraniol
  • Citronello
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate
  • Benzyl Alcohol
  • Dehydroacetic Acid
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate

Die letzte Spülung ist ebenfalls aus der zertifizierten Naturkosmetik. Du kannst diese Spülung sowohl zum Haarewaschen als auch zur Pflege- und als Leave-In-Spülung nutzen.

Fazit

Die Haare mit einer Spülung zu waschen, empfehle ich besonders für trockenes, lockiges und welliges Haar.

Das Wichtigste dabei ist: Verwende eine geeignete Haarspülung.

Eine leichte und feuchtigkeitsspendende Spülung ist am besten geeignet. Ansonsten könnten Build-up und seine Folgen ziemlich schnell eine Herausforderung für dich werden. 

Verzichte trotzdem nicht komplett auf Shampoo.

Zu einer guten Lockenpflege gehört eine richtige Reinigung. Die erreichst du nur mit einem milden Shampoo oder nach Bedarf mit einem Tiefenreinigungsshampoo. Denn nur diese enthalten milde bis starke waschaktive Tenside, die wirklich allen Schmutz, alle Öle und Quats entfernen. 

Das Waschen mit Haarspülung ist also lediglich eine sehr gute Alternative für zwischendurch, um die Locken nicht unnötig auszutrocknen. 

Wie immer gilt: Probiere aus, was am besten für dich und deine Haare funktioniert.

Falls du noch auf der Suche nach deiner idealen Lockenpflege bist: Ich habe für dich eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben. In dieser Anleitung findest du alle wichtigen Informationen, um dein Vogelnest endlich in Locken zu verwandeln, auf die du richtig stolz bist.

Zusätzlich erhältst du eine Liste mit über 70 Produktempfehlungen, die alle weniger als 10 Euro kosten.

Ich empfehle ausschließlich naturnahe Kosmetik oder Naturkosmetik. Natürliche Lockenpflege muss nicht teuer sein. Mehr erfährst du hier.

Dieser Artikel enthält Werbe-Links*. Mehr dazu liest du hier.

Hi, ich bin Elisa


Chaotischer Lockenkopf, Haarfanatikerin und verliebt in Naturlocken.

Ich zeige dir, wie du erkennst was deine Locken wirklich brauchen und gebe dir jede Menge Tipps & Tricks für deine Haarpflege.

"Locken sind kein Trend, sondern ein Lebensstil."

Lorraine Massey

86 Kommentare

  1. Martha Lina

    Hallo Elisa! Ich bin erst 12 und meine Eltern erlauben mir keine teuren Haarspülungen und im Internet darf ich nicht bestellen. Da bleibt halt nur noch die Drogerie. Könntest du vielleicht mal eine Liste mit Produkten für Locken unter 6€ machen, die auch in einem Rossmann oder DM erhältlich sind? Gibt es die überhaupt?
    Liebe Grüße von Martha

    P.S.: Ich lese deinen Blog sehr gerne. Hab ihn einer Freundin gezeigt und sie hat zum ersten Mal seit Ewigkeiten getraut ihre wunderschönen Afro haare offen zu tragen 🙂 .

    • Elisa

      Hallo Martha,

      schön das du dich in deinem Alter informierst und deine Locken pflegen und mit stolz tragen möchtest <3 Es freut mich wenn ich dir und deinen Freundinnen dabei helfen kann.,

      Zu deiner Frage: Leider gibt es sehr wenige Produkte in der Drogerie, welche gut für Locken UND natürlich sind. Evtl. ändert sich das in Zukunft. Dann werde ich so eine Liste mal erstellen. Ein paar habe ich bereits in meiner Produktliste aufgeführt (z.B. Garnier Hair Food Masken). Hast du da mal gestöbert?

  2. Steffi

    Hallo Elisa,

    vielen Dank für deinen tollen Blog und daß du uns dein Wissen weitergibst!

    Vielleicht verstehe ich nun endlich, warum meine Haare nicht mehr schön sind und hoffe, daß sie bald wieder schön sind.

    Ich habe z.B. vor vielen Jahren bei einem Naturfriseur die Empfehlung bekommen, meine Haare mit einer Naturborstenbürste zu bürsten… die darf nun ruhen…

    Ebenfalls habe ich ein paar Naturfriseurshampoos benutzt, aber meinen Haaren ging es nicht besser.
    Z.B. Sanoll und Oliebe. Bei Sanoll ist z.B. Weingeist und Zucker drin, ich glaube, das tat meinen Haaren nicht gut.

    Kennst du die Produkte von Ovimed? Ich glaube, die Inhaltsstoffe hören sich gut an, ich hatte die früher benutzt und dachte sie wirken nicht mehr, aber vielleicht lag es eher an der Bürste…

    Liebe Grüße
    Steffi

    • Elisa

      Hallo Steffi,

      vielen Dank für dein Lob 🙂

      Nein die Produkte von Ovimed kenne ich leider nicht. Ich schaue sie mir bei Gelegenheit mal näher an.

      Liebe Grüße

  3. Katharina

    Hallo Elisa

    Herzlichen Dank für all die Zeit und Mühe die Du in deinem Blog steckst. ❤️

    Bin bei meiner Suche nach einem Plastikfreien Conditioner auf diesen hier gestoßen: „Waterless Conditioner Bar„ von „stop the water while using me“.
    Kennst Du ihn schon? Sind die Inhaltsstoffe aus deiner Sicht empfehlenswert?

    CETEARYL ALCOHOL (PLANT), SODIUM COCO-SULFATE (PLANT), TAPIOCA STARCH (PLANT), ARGANIA SPINOSA KERNEL OIL*, COCOS NUCIFERA (COCONUT) OIL*, BRASSICA ALCOHOL (PLANT), MANGIFERA INDICA (MANGO) SEED BUTTER, CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT) PEEL OIL, BRASSICYL ISOLEUCINATE ESYLATE (PLANT), BRASSICA OLERACEA ITALICA (BROCCOLI) SEED OIL, ISOAMYL LAURATE (PLANT), HELIANTHUS ANNUUS (SUNFLOWER) SEED OIL*, CAPSICUM ANNUUM FRUIT EXTRACT*, ROSMARINUS OFFICINALIS (ROSEMARY) LEAF EXTRACT*, PCA GLYCERYL OLEATE (PLANT), CITRIC ACID (PLANT), GLYCERYL CAPRYLATE (PLANT), SODIUM STEAROYL GLUTAMATE (PLANT), CHARCOAL POWDER (PLANT), LIMONENE (PLANT)**, LINALOOL (PLANT)**, CITRAL (PLANT)** * Ingredients from certified organic agriculture. ** From natural essential oil (CITRUS AURANTIUM BERGAMIA (BERGAMOT) PEEL OIL).

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen und wünsche Dir eine wunderschöne Zeit!

    Viele Grüße
    Katharina

    • Elisa

      Hallo Katharina,

      in dem Conditioner (?!) ist gleich an zweiter stelle ein austrocknendes Sulfat aufgeführt. Wenn die Spülung gut formuliert ist und das Sulfat als Emulgator fungiert, kann sie deine Haare reinigen ohne sie auszutrocknen. Jedoch könnte die Spülung auch austrocknend sein. Du müsstest es ausprobieren 🙂

      Liebe Grüße
      Elisa

  4. Claudia

    Hallo Elisa, mich würde auch interessieren, was mit den Faith in nature Conditionern ist! Sind die doch nicht in Ordnung?

    • Elisa

      Hallo Claudia,

      ja ich habe die Faith in Nature Spülungen entfernt, da ich sie nicht mehr guten Gewissens empfehlen kann.
      Ich habe die letzten Monate sehr viel zu Inhaltsstoffen, Mikroplastik, synthetische Stoffe in Kosmetik recherchiert und dabei ist mir aufgefallen, dass der Stoff Cetrimonium chloride synthetisch und nicht biologisch abbaubar ist. Vergleichbar mit Mikroplastik. Leider ist der Stoff in allen Faith in Nature Spülungen drin, daher kann ich sie nimmer empfehlen.

      Liebe Grüße
      Elisa

  5. Yasemin

    Hallo Elisa,
    wie wäschst du deine Haare, wenn Haare waschen mit dem milden Schampoo oder mit dem Tiefenreinigungsschampoo dran ist? Schamponierst du dann ebenfalls zweimal die Haare? Wie geht es dann nach dem Auswaschen der Feuchtigkeitsmaske weiter? Gibst du danach ein oder zweimal Spülung ins Haar?

    • Yasemin

      Mit wie ist gemeint, ob du auch 4-5 Minuten lang und mit Massagebüste die Kopfhaut massierst, wenn du einmal die Woche mit mildem Schampoo oder alle 4-6 Wochen mit dem Tiefenreinigungsschampoo wäschst?

      • Elisa

        Hallo Yasemin,

        nein wenn ich die Haare mit Shampoo wasche, massiere ich es nicht so lange ein und benutze es auch nur einmal. Hier reinigst du die Haare chemisch, daher ist es meiner Meinung nach nicht nötig die Haare damit zweimal zu waschen. Außer man hat extrem viel Build-up von Silikonen. Dann kann es bis zu 3-4 Haarwäschen dauern, bis alles raus ist.

  6. Elisa

    Hallo Christina,

    ich kann jetzt keine schädlichen Inhaltsstoffe für unsere Locken erkennen. Jedoch würde ich das Produkt aufgrund des hohen Anteils an Parfum und anderen allergischen Stoffen nicht empfehlen. Zum Haare waschen ist es vermutlich auch etwas zu reichhaltig.

    Liebe Grüße
    Elisa

  7. Katha

    Hi, inzwischen heißt die Lune & Ori – Produkte kupfergrün und sind über den gleichnamigen Online-Shop erhältlich

    • Elisa

      Hallo Katha,

      vielen Dank für den Hinweis 🙂

  8. Eilan

    Vielen Dank für die tolle Seite.
    Ich wasche meine Locken schon lange nur mit conditioner, habe jetzt aber angefangen mehr auf die Inhaltsstoffe zu achten. Dafür ist dieses Blog genial. Dennoch sind die Inhaltsstoffe immer noch etwas kompliziert für mich.

    Ebenso wie die Vorrednerin bin ich, obwohl ich gerne auf natürliche Inhaltsstoffe achten würde, auf der Suche nach günstigen Produkten, da wir momentan nicht so viel Geld zur Verfügung haben und ich für meine Haare schon viel Produkt nutzen muss. Die Urtekramspülung habe ich jetzt länger genutz, aber mit fast 7 Euro ist das auf Dauer zu teuer.
    Jetzt habe ich eine Spülung gefunden, die sich für mich von den Inhaltsstoffen her gut anhört. Vielleicht kann ja Mal ein Blogleser drüber schauen, der sich bei der Bewertung der Inhaltsstoffe fit fühlt? Codecheck habe ich schon genutzt, da wurden keine bedenklich Inhaltstoffe angezeigt. Also falls jemand schon weiter ist würde ich mich über einen Kommentar freuen:
    Aqua, behenyl Alkohol, Vitus vinifera fruit Water, tetradecane, glyceryl olivate oleate estolides, olea Europa fruit oil, arachidyl Alkohol, isomyl Laufsteg, cetyl Alkohol, levulinic acid, arachidyl glucoside, polyglyceryl-3 PCA, potassium cetyl Phosphate, sodium anisate, olea Europa fruit extract, olea europea leaf extract, Parfüm, Glycerin, sodium levulinate, citric acid, Limone, c12-18 alkyl glucoside, maltodextrin, linalool, geraniol

  9. Sel

    Hy,
    Ich habe mal eine Frage zu Betaine. Vor einigen Tagen habe ich mir von i+m Naturkosmetik die volumenspülung geholt.
    Jetzt habe ich gesehen, dass ein Zusatzstoff Betaine ist. Ist der unbedenklich? Ich hab versucht zu googeln allerdings wenig dazu gefunden was ich als Laie verstehe. Liebe Grüße und danke für deine Mühe

    • Elisa

      Hallo Sel,

      dieser Stoff ist unbedenklich. Bei Betaine handelt es sich um eine Stoffgruppe die Haarkonditionierend (Haar wird leichter kämmbar, geschmeidiger, weicher und glänzender und erhält mehr Volumen) und antistatisch wirkt.

      Liebe Grüße
      Elisa

  10. Melanie

    Hallo Elisa. Ein grosses Kompliment fuer deinen Blog. Mir hast du damit soooo viel geholfen. Ich biin jahrelang mit Stroh auf dem Kopf rumgelaufen weil ich einfach nicht mehr die Scheinpflegepridukte nehmen wollte die ja doch immer nur weiter austrocknen. Nun bin ich 50 😊 und lerne endlich etwas ueber cowash und pflegepriodukte die tatsaechlich gut und ungiftig sind. Nach dem erstan cowash haben meine Haare echt hurra gerufen.😃 Und dein blog ist in dem Info-Dschungel da draussen echt herausragend. Vielen Dank dafuer.

    • Elisa

      Hallo Melanie,

      vielen Dank für die lieben Worte <3

      Das freut mich riesig!

  11. Slushy

    Hi
    Ist auch das Banana Hair Food von Garnier als Spülung und als Maske geeignet?
    Wenn ja ist sie für feines Haar geeignet deiner Meinung nach?
    Benutze das seit einiger Zeit für die CG Methode
    Hoffe damit mache ich nichts falsch *_*

    • Elisa

      Hi Slushy,

      grundsätzlich ist die Banana Hair Food Maske für Locken geeignet.

      Lg
      Elisa

      • Slushy

        Super danke dir :-*

      • Melli

        Hallo Elisa.
        Seit 3 Wochen verwende ich nun schon die 2. von dir empfohlene Spülung zum Haare waschen und bin verzweifelter als zuvor. Gefühlt werden meine Haare immer trockener und strohiger und verfilzen total schnell. Ich kämme sie immer im nassen Zustand unter der Dusche. Das Prozedere dauert eine halbe Ewigkeit weil sie so verzottelt sind.. es ist ein Krampf 🙁
        Mache ich etwas falsch??
        Meine Haare brauchen anscheinend unbedingt Feuchtigkeit!!! Was kann ich tun? Sie fassen sich furchtbar an!
        Lg Melli

        • Elisa

          Hallo Melli,

          hast du deine Haare zu Beginn gründlich mit Tiefenreinigungsshampoo gereinigt?

          Nur saubere Haare können Feuchtigkeit aufnehmen. Aus deinem Text vermute ich mal, das deine Haare Build-up haben. Kann das sein?

          Liebe Grüße

  12. Lis

    Hallo Elisa,

    auch von mir erstmal danke für den tollen Blog – wirklich sehr informativ und hilfreich.

    Ich bin jetzt schon schätzungsweise seit 4-6 Wochen bei der CG-Methode dabei, allerdings leider bisher noch nicht ganz überzeugt.
    Ich habe mir als Spülung die Aloe Vera von Urtekram bestellt (s.o., Nr. 1) und benutze als Stylingprodukt das LSG.
    Seit ein paar Tagen habe ich superviele Schuppen und meine Kopfhaut juckt wie verrückt. Ich hab das Gefühl, dass es an der Spülung liegt, denn ich wüsste nicht, woran es sonst liegen könnte.
    Hast du vielleicht noch eine Idee? Hab auch das Gefühl, dass sich die Locken auch etwas aushängen, also vlt doch lieber mehr Proteine?
    Ich weiß gerade nicht mehr so ganz weiter…

    • Elisa

      Hallo Lis,

      hast du die letzten 4-6 Wochen mal ein mildes Shampoo benutzt? Falls nein solltest du das mal wieder benutzen 🙂
      Ich halte nichts davon die Haare nur mit Spülung zu waschen. Da ich ähnliche Probleme wie du hatte.

      Wenn du nur Leinsamengel verwendest, kann das durchaus sein das es die Locken nach unten zieht. Das liegt daran das Leinsamengel fast gar keinen Halt gibt. Du könntest Honig hinzufügen oder es mit einem Gel für mehr halt kombinieren.

    • Fairouz

      Liebe Elisa, ich bin sehr begeistert von Deinem Blog, endlich wird alles klar und verständlich erklärt. Ich könnte dadurch herausfinden, dass ich dicke Haare, hohe Haardichte und diese gering porös sind, zudem bin ich Lockentyp 3c. Ich würde künftig das Co-Washing machen wollen, ABER: sollte der Condiotioner besser etwas Proteine haben und das Leave-in mehr Feuchtigkeit? Was würdest Du mir raten? Liebe Grüße, Fairy

      • Elisa

        Hallo Fairy,

        die Haarspülung zum waschen sollte keinerlei Proteine enthalten. Erst recht nicht bei deiner Haarstruktur 🙂

        Ich würde an deiner Stelle, mit Proteinen im Leave-In experimentieren.

  13. Birgit

    Hallo,

    Toller Blog, super informativ. Das Thema Haare ist ja sehr komplex!

    Ich habe vorhin die cosnature Feuchtigkeits Spülung Wild Rose entdeckt. Wäre die auch geeignet? Ich hatte mal codecheckinfo bemüht und nichts schlimmes entdecken können.

    AQUA, CETEARYL ALCOHOL, GLYCERIN, HELIANTHUS ANNUUS SEED OIL, GLYCERYL STEARATE, LECITHIN, SODIUM CETEARYL SULFATE, PRUNUS AMYGDALUS DULCIS OIL, VITIS VINIFERA SEED OIL, ROSA CANINA FRUIT OIL, OLUS OIL, HYDROLYZED WHEAT PROTEIN, PCA GLYCERYL OLEATE, CITRIC ACID, XANTHAN GUM, PARFUM, LINALOOL, GERANIOL, CITRONELLOL, LIMONENE, SODIUM BENZOATE.

    • Elisa

      Hallo Birgit,

      wenn kein schädlicher Inhaltsstoff enthalten ist, dann ist die Spülung grundsätzlich geeignet. Zum Haare waschen würde ich sie jedoch nicht unbedingt empfehlen, da sie Proteine enthält.

      • Greta

        Hallo Elisa. Ich probiere es einfach nochmal. Hatte Anfang März mal eine Frage zu Urtekram gestellt. Alle leaf in conditioner sind geeignet, sagst du.

        Gilt das auch für andere Spülungen neben der Aloe vera von Urtekram?

        Und sind die Shampoos ungeeignet?

        LG Greta

        • Greta

          Ich frage weil unser Bio Laden um die Ecke viele Produkte anbietet, aber leider nicht das Aloe vera…

          Vielen lieben Dank und liebste Grüße

          • Elisa

            Hallo Greta,

            ja die Spülungen sollten alle geeignet sein.

            Die Shampoos leider nicht.

  14. Isabelle

    Könnte man jetzt in einem Waschgang ein Tiefenreinigendes Shampoo nehmen und danach die reichhaltige Spülung verwenden? Bin noch ganz neu auf dem Gebiet:)

    • Elisa

      Du meinst das du mit der reichhaltigen Spülung die Haare auch nochmal wäschst?

  15. Vanessa

    Liebe Elisa,
    hast du auch Tipps für festes Shampoo/ festen Conditioner? Ich möchte gerne Verpackungsmüll, insbesondere Plastik vermeiden. Habe low porosity Haare :).
    Tausend Dank und liebe Grüße

    • Elisa

      Hallo Vanessa,

      die festen Shampoos von Lamazunas könnten was für dich sein 🙂

      Liebe Grüße
      Elisa

  16. Charlotte

    Die beste Spülung zum Haarewaschen ist meines Erachtens die Keshawa Repair Spülung von Apeiron. 150 ml kosten um die 10 €, nicht so ganz preiswert, aber ich komme lange mit einer Flasche aus, weil ich 1:1 mit Wasser verdünne. Es schäumt ordentlich und reinigt bestens. Trotzdem werde ich die Urtekram Aloespülung ausprobieren, die um einiges günstiger ist.

    • Elisa

      Hallo Charlotte,

      die Keshawa Repair Spülung enthält auch ein starkes Tensid (Das Sodium Coco-Sulfate) und reinigt deshalb so gut.
      Diese Spülung würde ich also nicht für die regelmäßige Haarwäsche empfehlen.

      • Charlotte

        Hallo Elisa,
        mir ist klar, dass Sodium Coco Sulfat ein starkes Tensid ist, deshalb verdünne ich die Keshawa-Spülung 1:1 mit Wasser. Sie ist aber nun mal die einzige, die bei mir funktioniert. Die AloeVera-Spülung von Urtekram klappt bei mir leider gar nicht. Hatte ein klebriges Kopfhautgefühl, obwohl ich lange gespült habe.
        Aber vielen Dank für die Rückmeldung.
        Liebe Grüße
        Charlotte

        • Elisa

          Hallo Charlotte,

          aber streng genommen ist die Keshawa Spülung ein normales Shampoo was einfach nur Spülung heißt 😉 Wenn sie für dich funktioniert ist doch alles gut. Die Regeln sind ja nicht in Stein gemeißelt.

          Hast du bei der Urtekram Spülung auch nicht einen dieser Fehler gemacht?

          Liebe Grüße
          Elisa

          • Charlotte

            Vermutlich habe ich nicht lange genug gewaschen und ausgespült, außerdem habe ich keine Massagebürste benutzt. Ich werde es einfach weiter probieren, vielleicht klappt es ja mal.
            Liebe Grüße
            Charlotte

  17. Judith

    Guten Abend!
    Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestossen und habe mir schon zahlreiche Tipps durch gelesen und notiert. Danke dafür 🙂

    Ich versuche mich erst seit kurzer Zeit mit der Curly Girl Methode und habe mit dem Conditioner von Cantu, als Co-Wash und im Anschluss als Pflegespülung begonnen und nutze nach dem waschen im feuchten Haar die Curl Activator Cream von Cantu.
    Was hälst du von den Produkten, fand es sehr praktisch dass ich sie einfach im Drogeriemarkt kaufen kann.

    • Elisa

      Hallo Judith,

      von Cantu halte ich leider nix, da die Produkte nicht wirklich natürlich sind.

      Liebe Grüße

  18. Julia

    Hallo Elisa, kannst du eventuell ein paar reichhaltige Pflegespülungen empfehlen?

    • Elisa

      Hallo Julia,

      dadurch das ich so feine Haare habe, kenne ich jetzt aus dem Stehgreif nur die Produkte von Shea Moisture die reichhaltiger sind. Ansonsten werde ich dazu mal passende Spülungen recherchieren und in einem Artikel packen. Vielen Dank für den Hinweis.

      • Julia

        Hallo Elisa,

        vielen Dank für deine Antwort.

        Ich habe ebenfalls sehr feine Haare, deshalb benutze ich zum Haare waschen den Faith in Nature Aloe Vera Conditioner mit dem ich sehr zufrieden bin! Nur würde ich gerne ab und zu mal eine reichhaltige Spülung für die Längen und Spitzen benutzen. Ist das sinnvoll, was meinst du?

        Ich habe ebenfalls sehr poröses Haar was trocken ist und wahrscheinlich Feuchtigkeit und Proteine benötigt. Inzwischen habe ich schon einige Produkte gekauft, die du vorgeschlagen hast und bin begeistert!

        Freue mich schon auf deine nächsten Artikel 🤗🤗🤗 und bin gespannt was du wieder für tolle Produkte finden wirst 😊

        • Elisa

          Klar kannst du für die Längen eine reichhaltiger Spülung verwenden oder/und eine mit Proteinen.

  19. Sarah

    Hallo Elisa,

    Erstmal muss ich sagen, dass ich deinen Blog echt super finde und sehr hilfreich ! Ich dachte ja immer meine Haare sind von Natur aus einfach als hätte ich in eine Steckdose gegriffen, denn nichts von all dem was ich versuchte half. Aber dein Blog gibt mir neue Hoffnung und hab jetzt mit der Curly Girl Methode angefangen 🙂

    Nun hab ich aber noch Fragen…

    1. Ist es normal, dass ich seeehr viel Conditioner brauche ? Hab zwar langes Haar aber mir kommt vor meine Haare trinken den förmlich und ist das vlt. nur zu Beginn so ?

    2. Ich weiß man solte nicht zu sparsam bei den Produkten sein aber gibts vlt Conditioner die frei von bösen Stoffen sind und dabei gut ins Studentenbudget passen?

    3. Kennst du vielleicht den Conditioner von Mane ’n Tail und weißt ob der gut dafür geeignet ist? Weil anders als andere Produkte ist der ja ursprünglich für Pferde gedacht gewesen ^^

    Liebe Grüße
    Sarah

    • Elisa

      Hallo Sarah,

      danke für dein Lob 🙂

      Nun zu deinen Fragen:

      Nr.1: Ja das ist normal..leider. Zumindest geht es mir auch so und ich habe es auch schon von vielen anderen Lockenköpfen mitbekommen. Du kannst die Spülung etwas mit Wasser strecken, das hilft ein bisschen.

      Nr.2: Leider nicht wirklich. Die Urtekram Spülung nicht die einzigen, die einigermaßen günstig sind.

      Nr.3: Ich würde nie Produkte verwenden, die nicht für die Kosmetik entwickelt wurden. Das liegt einfach daran, dass sie nicht die gleichen Tests, Gesetze etc. durchlaufen müssen. Das wäre mir zu heikel.

  20. Sinja G

    Hey, das ist ja ein großartiger Blog…so viele detailierte Informationen! Du hast ja Erfahrung mit vielen Produkten, ich kenne leider viele Inhaltsstoffe immer noch nicht. Da möchte ich dich fragen, ob du einen der Conditioner für feines Haar empfehlen kannst, also leicht, der keine Proteine enthält und wintertauglich ist (sprich: kein Glycerin etc.). Ich suche etwas, das ich sowohl als normalen Conditioner als auch gelegentlich zum Co-Wash verwenden könnte. Als Leave-In liebäugel ich mit Kinky-Curly-Knot-Today. Was meinst du?
    ganz liebe Grüße!

    • Elisa

      Hallo Sinja,

      alle Spülungen hier in dem Artikel enthalten keine oder sehr wenige Proteine(wie das Alikays CoWash) und sind leicht, daher auch zum Haare waschen geeignet. Natürlich auch als normale Pflegespülung.
      Ich persönlich mag den Faith in Nature zur Zeit sehr gerne. Habe aber auch die Urtekram Aloe Vera Spülung lange benutzt. Glycerin ist bei der Spülung die du wieder auswäscht kein Thema, da es nicht im Haar verbleibt wie bei einer Spülung die du drin lässt.
      Den Kinky Curly Knot today habe ich auch in diesem Artikel vorgestellt. Der ist sehr leicht und super als Leave-In für den Winter, da eben ohne Glycerin 😉

  21. Katharina

    Hallo Elisa,
    Ich habe vor kurzer Zeit erst mit der Curly Girl Method angefangen und viele Fehler gemacht. Es ist nämlich gar nicht so einfach die richtigen Produkte zu finden wie ich gemerkt habe. Daher wollte ich fragen, ob du auch Empfehlungen für Spülungen hast die es lokal (also in drogeriemärkten zb) zu kaufen gibt. Vielen Dank im Vorraus schon mal!

    • Elisa

      Hallo Katharina,

      die Urtekram Aloe Vera Spülung gibt es im Müller oder in Bio Märkten zu kaufen. Ansonsten kenne ich leider keine, die ich bedenkenlos empfehlen kann.

      • Katharina

        Vielen Dank, werde bald mal gucken, ob es die auch in den Biomärkten in meiner Nähe gibt.

  22. Claudia

    Liebe Elisa,
    was ich vergessen habe zu sagen: Seit deinem Blog weiß ich endlich, warum die oftmals bei trockenem Haar hochgelobte Spülung von Aubrey Organics „Rosa Mosqueta“ bei mir überhaupt nicht funktioniert: Viel, viel Sheabutter inside!
    Danke!

    • Elisa

      Bitte 🙂

  23. Claudia

    Liebe Elisa,
    vielen Dank für diesen tollen Blog und die vielen, fundierten Informationen!

    Ich habe zwei Fragen zu den Conditionern: Ich habe zwei NK-Produkte die gleich am Anfang der Inci-Liste Behentrimonium Chloride enthalten (Madara Conditioner Colour and Shine und Intelligent Nutrients Pure Luxe Repleneshing Leave-in Conditioner). Sie sind die einzigen NK-Produkte, die meine Haare so richtig schön weich und „unfrizzy“ machen (und sie sind zu teur um sie wegzuwerfen). Ich denke dass es an diesem Inhaltsstoff liegt, kann das sein? Gleichzeitig habe ich das Gefühl dass diese beiden Produkte langfristig mein Haar austrocknen. Kann das auch sein? Ich habe die Substanz auf deinen Listen nicht gefunden.

    Und die zweite Frage: Wie stelle ich fest ob zu viel Glycerin in dem Produkt für meine Haare ist – vor allem jetzt bei der Kälte draußen darauf verzichten? Ich habe feines, poröses,
    welliges Haar.

    In letzter Zeit kam ich sehr gut mit der Lotuseffekt Haarspülung von Bioturm klar – und darin ist viel Glycerin. Aber sonst ist die von den Inhaltssoffen gut, oder?

    Vielen lieben Dank für einen Tipp von dir und herzliche Grüße,
    Claudia

  24. am.locke

    ich habe mal eine frage ……
    wenn ich jetzt einen Monat lang das machen, wie mache ich dann nach dem Monat weiter….
    einfach weiter machen oder soll ich meine haare mit normalen shampoo waschen und das so zu sagen alle 2 Monate mit der Methode wiederholen ?

    • Elisa

      Hallo am.locke,

      das musst du tatsächlich selbst herausfinden. Nach der Curly Girl Methode kannst du auch immer ein mildes Shampoo benutzen. Das Tiefenreinigungsshampoo wkannst du alle 4-8 Wochen benutzen. Je nachdem wie oft es deine Haare brauchen.

  25. Sara

    Hi Elisa,

    vielen Dank für deinen mega Blog!
    In dem Beitrag zu Teifernreinigung hast du das Mandelmilch-shampoo empfohlen. Wie eignet sich die Spülung dazu deiner Meinung nach zum Co-Washing? Oder das Pendant von Alverde?

    Tausend Dank und viele Grüße
    Sara

  26. Hannah

    Hey
    Ich habe jetzt schon so unfassbar viel mit meinen Haaren ausprobiert aber sie machen einfach nicht was ich will.
    Nun ja,jetzt bin ich auf die curly girl Methode aufmerksam geworden und dachte mir ,dass das vielleicht endlich das richtige für mich ist .
    Allerdings tue ich mich ein wenig mit der Auswahl meiner Haarpflege Produkte schwer und könnte da ein paar Tipps gebrauchen.
    Meine Haare sind wirklich seltsam, denn sie sind nicht richtig lockig aber auch nicht glatt .
    Man kann zwar ein paar locken erkennen aber der Rest meiner Haare spielt leider nicht so ganz mit
    Wäre echt schön da ein wenig Hilfe zu bekommen
    LG Hannah

    • Elisa

      Hallo Hannah,

      lies dir doch mal diesen Artikel durch und bestimme deine Haarstruktur. Dann wird es dir auch leichter fallen passende Produkte auszuwählen 🙂

      Liebe Grüße
      Elisa

  27. Aleksandra

    Hi, jetzt hab ich vor zwei Tagen meine Haare mit dem Tiefenreinigungsshampoo gereinigt, danach mit der Urtekram Spüplung gewaschen, den Leave In Conditioner und zum Schluss das Leinsamengel in die Haare gemacht. Das Ergebnis war leider nicht so berauschend, die Locken waren ganz ok, aber die Haare eher fettig und recht viel Frizz.

    Dauert das ganze bis es wirkt, also gibt es da sowas wie eine Übergangsphase? Klar, es war erst der erste Versuch, aber ich bin schon bisschen enttäuscht.

    Habe heute dann versucht die Locken mit Leinsamengel aufzufrischen, das sah dann leider auch alles andere als schön aus.

    Ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht sicher wie das alles für mich alltagstauglich ist… Wenn ich die Haare „normal“ wasche und danach nur Leinsamengel verwende, sehen meine Haare nach ca 2-3 Stunden trocken super aus. Allerdings, sieht das morgens nach dem Schlafen dann schon nicht mehr ganz so toll aus, da ich um 6 anfange zu arbeiten, kann und will ich nicht um 3 aufstehen nur um tolle Haare zu haben 😀 Wasche ich sie nachmittags kann ich für den Rest des Tages mehr oder weniger nicht mehr aus dem Haus, da ich ja das gel in den Haaren habe und das logischerweise dann nicht besonders aussieht… Hach, irgendwie muss ich mich da noch reinfuchsen oder hast du einen Tip für mich? LG Aleksandra

    • Elisa

      Hallo Aleksandra,

      wenn deine Haare fettig aussehen kann es mehrere Gründe haben:

      – auf deinen Haaren befindet sich noch Silikonrückstände
      – du hast nicht lange genug ausgespült
      – du verwendest für dich die falschen Produkte (zu schwer)

      Was heißt denn normal waschen? Mit einem herkömmlichen Shampoo?

      Wegen des auffrischen kannst du dir ja mal die Tipps aus diesem & diesem Artikel durchlesen. Vielleicht hilft da ja etwas 🙂

  28. anna

    Hallo Elisa
    Ich würde gern co washing beginnen und suche dazu gerade das richtige Produkt dein blog hat mir dabei schon ziemlich geholfen. Allerdings sollte ich auch ein Produkt ohne Citrus benutzen und ich wollt fragen ob du dafür irgendwelche anderen Empfehlungen hast als die schon oben beschriebenen.

    • Elisa

      Hallo Anna,

      puhhh prinzipiell sind alle Spülungen von Faith in Nature zum Co Wash geeignet. Evtl. ist da ja eine ohne Citrus dabei?

  29. Marie

    Hi, ich möchte gerne mit der Curly Girl Methode anfangen und lese mich deshalb gerade in das Thema ein. Ich frage mich immer nur, wo man die Produkte am besten kauft? Und woher weiß ich, welcher Conditioner für Co-Washing und welcher für die Pflege danach verwendet werden kann? Es wird immer erwähnt, leichtere Conditioner zum Waschen und reichhaltigere für die Pflege zu verwenden. Ich persönlich kann jedoch gerade keine Unterschiede zwischen den Conditioner erkennen 🙂

    Viele Grüße,
    Marie

    • Elisa

      Hallo Marie,

      prinzipiell kannst du alle Spülungen die zum Co Wash geeignet sind auch als Pflegespülung verwenden.
      Leicht ist eine Spülung wenn sie keine Butter (z.B. Sheabutter) oder schwere Öle (z.B Rizinusöl) enthält.

      Ich kaufe all meine Produkte, mit Ausnahme der Urtekram Spülung, online.

      Liebe Grüße
      Elisa

  30. Miriam

    Hallo Elisa,
    Hast du auch Tipps für den kleinen Studentengeldbeutel? Vielleicht etwas, das es auch im Drogeriemarkt gibt?

    Du hast wirklich eine tolle Seite! Danke für die Mühe, die du dir für alle Lockenköpfe machst 🙂

    Liebste Grüße
    Miriam

    • Elisa

      Hallo Miriam,

      leider kenne ich keine geeignete Spülung aus der Drogerie, die sowohl für Locken geeignet ist und ohne schädliche Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel Mikroplastik, ist.

      Liebe Grüße

  31. Manuela Santos

    Hallo!!
    Die Urtekram Spülung enthält ein Cetearyl Sulfate. Sind alle Sulfates nicht verboten bei Curly Girl Method?
    Vielen Dank! 😊

    • Elisa

      Hallo Manuela,

      schön das du fragst. Sodium Cetearyl Sulfate wird nicht als reinigendes Tensid eingesetzt sondern als Emulgator. Vor allem in Spülungen wo auch Fettalkohol wie z.B Cetearyl Alcohol eingesetzt wird. Das Sodium Cetearyl Sulfate bewirkt das Fett/öl sich besser mit dem Wasser vermischen. Also deine Spülung eine gute Konsistenz hat. Natürlich kann es auch in Hoher Konzentration reinigend wirken. Dafür müsste es aber an 2. oder 3. Stelle stehen und wäre dann immer noch als mild einzustufen.

      Liebe Grüße
      Elisa

  32. Stephanie

    Zu der „Faith of Nature“ Spülung….Die Version „Aloe Vera“ habe ich heute, für nicht ganz 6€ und mit einem Inhalt von 740ml, bei TK-Maxx erwerben können.
    Bin schon sehr gespannt sie auszuprobieren und wollte das mal als Tipp weitergeben 🙂

    • Elisa

      Hi Stephanie,
      vielen Dank für den Hinweis! Da schau ich die Tage gleich mal bei TK-Maxx vorbei 🙂

  33. Kim

    Liebe Elisa,
    vielen lieben Dank für deinen tollen Blog! Es ist ja wirklich schwer deutsche Meinungen und Tipps (und vor allem Produkte) über die Curly Girl Methode zu finden. Ich habe auch bereits alle Einträge gelesen und warte gespannt auf mehr. Ich finde es super, wie detailliert und verständlich du dein Wissen weitergibst. Bitte mach weiter so!
    Zwei Fragen hätte ich an dich. Vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen:
    1. Wie oft wäscht du deine Haare? Bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass so wenig wie möglich gewaschen werden sollte, da es die Haare austrocknet. Wenn jedoch nur mit Spülung gewaschen wird, kommt mir der Gedanke, dass es vielleicht sogar pflegend und feuchtigkeitsspendend ist?
    2. Ich habe vor 3 Wochen mit der Curly Girl Methode gestartet und sehe tatsächlich schon Veränderungen! Ich gehe davon aus, dass es bei jeder Haarstruktur anders ist aber dennoch meine Frage: wie lang hat es bei dir gedauert bis du auf einem relativ guten Stand mit deinen Locken warst?
    Liebe Grüße, Kim

    • Elisa

      Hallo Kim,

      vielen Dank für dein Kompliment! Das hat mich sehr grefreut 🙂
      Nun zu deinen Fragen:
      1. Ich wasche meine Haare in der Regel 1x die Woche mit einem milden Shampoo und zwischen den Haarwäschen 1-2 mal mit einer Spülung. Im Winter nutze ich zum Haare waschen öfter eine Spülung aus genau den Gründen die du nennst. Ja eine Spülung ist pflegend und feuchtigkeitsspendend. Wenn du jetzt trockene Haare hast, ist es besser die Haare öfter mit Spülung zu waschen als es hinauszuzögern, nur weil man glaubt man dürfte nur 1x pro Woche die Haare waschen. Du könntest am Anfang, auch jeden Tag deine Haare mit Spülung waschen. Solange bis deine Haare gepflegt sind. Danach kannst du austesten wie lange du ohne Haar waschen auskommst.
      2. Hmm das ist schwer zu sagen, da ich viele Fehler gemacht habe. Ich hatte die ersten 2 Monate ein super Ergebnis und dann wurden meine Haare fettig. Da bin ich dann auf die Idee gekommen sie mit Natron zu waschen. Das war völlig kontraproduktiv. Das hat mich dann auch wieder zurückgeworfen aber so insgesamt würde ich 6 Monate sagen. Das hängt, wie du geschrieben hast, auch sehr stark vom Grad der Schädigung ab.
      So ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten 🙂
      Liebe Grüße
      Elisa

      • Kim

        Hallo Elisa,
        vielen Dank für deine ausführlichen Antworten!
        Könntest du mir noch sagen, welche milden Shampoos du verwendest?
        Nach der Curly Girl Methode entwirrt man die Haare ja nur im nassen Zustand mit Spülung. Jetzt habe ich gehört, dass die Haare im nassen Zustand viel empfindlicher und anfälliger sind und man im trockenen Zustand vor der Wäsche entwirren sollte. Dem stimmst du nicht zu oder?
        Liebe Grüße
        Kim 🙂

        • Elisa

          Hallo Kim,

          ich verwende meistens die Shampoos von Khadi. Die sind alle geeignet und mild.
          Ich stimme der Aussage bedingt zu. Ja nasse Haare sind empfindlich. Daher sollten wir die Haare auch nur mit Spülung drin entwirren. Die schonenste Variante wären die Finger dafür zu benutzen.
          Doch bei Locken sind sie im trockenen Zustand anfälliger, da sie sich viel leichter verknoten. Wenn du dann die Haare kämmst, richtest du viel mehr Schaden an. Ich denke du weist was ich meine :-). Daher stimmt diese Aussage nur bei glatten Haaren. Diese werden durch das Kopfhautfett (Sebum) geschützt. Das ist bei Locken nicht so.

          Liebe Grüße
          Elisa

  34. Annika

    Hallo,
    Ich mische mich kurz mal ein. Ich habe nämlich schon mehrfach gelesen, dass es beim Alkohol (also bei den austrocknenden Alkoholen) darauf ankommt, wie lange das Produkt auf den Haaren bleibt. Wenn es recht schnell wieder ausgespült wird, ist es nicht so bedenklich. Bei leave-in Produkten wird von den „bösen“ Alkoholen so oder so abgeraten.
    Die gängigen Nk-Spülungen aus der Drogerie oder dem Bioladen (zumindest bei mir in der Gegend) haben leider alle austrocknenden Alkohol als Inhaltsstoff. Aber da ich noch am Anfang bin und nicht wild alles mögliche bestellen möchte, nutze ich die Spülungen erstmal trotzdem, allerdings eben nicht als leave-in.
    Liebe Grüße, Annika

    • Elisa

      Hallo Annika,

      vielen Dank für deinen Hinweis! Und du hast vollkommen recht. Nur finde ich es viel leichter einfach alle schädlichen Inhaltsstoffe zu vermeiden. So muss ich auch nicht unter der Dusche überlegen ob ich diese Spülung auch als Leave-In Spülung nehmen kann oder nicht.
      Aber vom Grundsatz her stimmt es das der „böse“ Alkohol erst mit der Zeit austrocknend ist und auch nur in hoher Konzentration.

      Liebe Grüße
      Elisa

  35. Denisa

    Hallo Elisa,
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde ihn sehr informativ, danke für deine Mühe und dass du das alles mit uns teilst!
    Ich habe eine Frage: Laut der Curly Girl Methode soll man kein Alhohol in den Produkten verwenden….leider enthalten alle Spülungen, die du vorschlägst Alkohol…Gibt es keine Ohne?
    Liebe Grüße!

    • Elisa

      Hallo Denisa,

      danke, das mache ich wirklich gerne.
      Zu deiner Frage: Ja die Spülungen enthalten Alkohol. Aber keine der hier genannten Spülungen enhalten „böse“ Alkohole. Alkohol wie z.B. „Cetearyl alcohol“ sind sog. Fettalkohole. D.h, sie trocknen deine Haare nicht aus. Im Gegenteil, durch ihre Eigenschaften helfen sie sogar dabei deine Haare geschmeidig zu machen und das sie nicht so schnell austrocknen.
      Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten.

      Liebe Grüße
      Elisa

      • Denisa

        Ja, super! Vielen Dank für die schnelle Antwort! „Fett-Alkohol“…na sowas muss man erstmal wissen!Ich merke…es ist eine Wissenschaft für sich und wir wissen gar nicht wirklich was wir uns da täglich in die Haare packen…
        Danke nochmal,dass du dein Wissen teilst!

  36. Regina

    Hey Elisa,

    ich hab heute deinen Blog entdeckt und wollte dir direkt mal ein großes Lob aussprechen! Hab all deine Artikel jetzt gelesen und bin begeistert! Sehr informativ, nicht zu auschweifend, kurz und knackig, gut recherchiert, endlich auch mal eine deutsche Bloggerin, die Inhaltstoffangaben in Haarpflegeprodukten analysiert! Werde gleich erstmal eine Großbestellung aufgeben haha.
    Scheint als wärst du noch in den Startlöchern, mich hast du auf jeden Fall aber schon mal überzeugt! :*
    Ich hoffe auf tolle weitere Beiträge! Zb Lockenstyling? Oder die besten Haaröle für verschiedene Haartypen.. etc.

    Ganz liebe Grüße!

    • Elisa

      Hallo Regina,

      vielen lieben Dank für dein tolles Lob!
      Meinen Blog gibts tatsächlich noch nicht so lange. Daher werden definitiv noch viele weitere Artikel kommen. Auch speziell zum Styling und Haarölen 🙂

      Lockige Grüße
      Elisa

Hinweis: Neue Beiträge auf NatürlichLockig können 8 Wochen lang kommentiert werden. Für diesen Beitrag ist die Diskussion leider schon geschlossen.

Rocke deine Locken!

Werde ein Teil meiner Lockenbewegung und erhalte regelmäßig E-Mails mit Tipps & Tricks rund um deine wundervolle Haarpracht.

Trage weiter unten deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und ich schenke dir als perfekten Einstieg die Gratis-PDF "ByeBye trockene & stohige Haare - In 10 einfachen Schritten zu glänzenden und gesunden Naturlocken".

Fast geschafft! Bitte schau in dein Postfach nach.