Haare waschen nur mit Spülung – 8 geeignete Conditioner ohne böse Inhaltsstoffe.

Zuletzt aktualisiert am 23.10.2019

Haare waschen nur mit Spülung. Ist die verrückt?

Ja du hast richtig gelesen.

Nicht mit Shampoo sondern mit Spülung.

Das Haare waschen mit Spülung, wurde vor allem durch die Curly Girl Methode berühmt.

Im englischsprachigen Raum ist es auch ziemlich populär und heißt Co-Wash und steht für Conditioner washing. In Amerika findest du bereits sehr viele Spülungen die speziell zum Co-Wash geeignet sind.

In Deutschland ist es noch nicht so üblich die Haare nur mit Spülung zu waschen.

Das ist schade, da vor allem wir Lockenköpfe sehr davon profitieren können.

Vorausgesetzt du nimmst die richtige Haarspülung.

Daher werde ich in diesem Artikel erst mal kurz erklären warum du deine Haare mit Spülung waschen kannst und was du dabei beachten solltest.

Danach zeige ich dir ein paar Conditioner die dafür geeignet sind.

Also… warum solltest du deine Haare überhaupt mit einer Spülung waschen?

Ganz einfach:

Um deine Locken und Kopfhaut sanft zu reinigen ohne sie dabei auszutrocknen.

Es ist also eine „No-Poo Methode“. Was so viel heißt wie: kein Shampoo.

Bei einer Spülung werden gar keine waschaktiven Tenside verwendet. Somit auch keine aggressiven Substanzen, die deine Haare austrocknen könnten.

Im Gegensatz zu Shampoos, wo häufig starke Tenside zu finden sind.

Um diese Stoffe zu vermeiden kann man also einfach die Haare nur mit Spülung waschen.

Vielleicht fragst du dich jetzt, ob das Haar dann nicht fettig wird?

Das kann durchaus sein.

Wenn deine Spülung Silikone enthält oder zu reichhaltig ist, dann ist eine fettige Kopfhaut und/oder strähnige Haare das Ergebnis.

Dieses Problem umgehst du, indem du einfach darauf achtest, dass keine Silikone und/oder zu schwere Öle wie z.B. Rizinusöl oder andere Build-up fördernde Stoffe ( Polyquats) enthalten sind.

Aber macht eine Spülung überhaupt sauber?

Natürlich werden deine Kopfhaut und deine Haare nicht so sauber wie wenn du Produkte mit milden oder starken Tensiden verwendest.

Aber das ist auch nicht nötig.

Zumindest nicht jeden Tag oder alle zwei Tage.

Allein schon das Wasser auf deinen Haaren bewirkt, das Dreck und Öle entfernt werden können.

Natürliche Stoffe wie Kokosöl oder Aloe Vera haben ebenfalls leichte reinigende Eigenschaften.

Diese sind jedoch im Gegensatz zu waschaktiven Tensiden sehr schonend zu deinen Locken und deiner Kopfhaut.

Was macht also eine Haarspülung die zum reinigen geeignet ist aus?

Im Prinzip könntest du jede Spülung verwenden solange diese keine schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe für lockige Haare wie Silikone, waschaktive Tenside oder austrocknende Alkohole enthält.

So ist es in der Curly Girl Methode beschrieben.

Doch ich glaube, dass du bei der Auswahl der Spülung noch ein bisschen mehr beachten solltest.

Wenn die Spülung zu schwer ist, dann kann sich relativ schnell der sog. „Build-up“ bilden. Das sind Produktablagerungen auf Haar und Kopfhaut die zu verschiedenen Problemen wie fettige Haare, Schuppen, Haarausfall und Frizz führen kann.

Vor allem deine Kopfhaut wird leiden.

Es ist also erst mal wichtig zu wissen, dass die Hauptaufgabe einer Spülung zum Haare waschen ist, die Kopfhaut zu reinigen, ohne dabei die Haare auszutrocknen.

Zusätzlich soll sie deine Haare und Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgen.

Daher achte darauf, dass deine Haarspülung leicht und feuchtigkeitsspendend ist.

Sie darf weder viele reichhaltige, filmbildende Inhaltsstoffe (z.B. Sheabutter, Olivenöl und Chloride) noch viele Proteine enthalten.

Bei der Wahl der richtigen Haarspülung zum Haare waschen spielt somit weder der Haartyp noch die Haarstruktur eine Rolle.

Aber egal wie leicht und natürlich die Spülung ist, irgendwann bildet sich trotzdem dieser „Build-up“.

Je feiner und weniger porös deine Haare sind desto schneller. (Kennst du deine genaue Haarstruktur? Nein? Dann lies am besten dazu meinen Artikel: Naturlocken pflegen Kenne die wichtigste Voraussetzung.)

Daher wasche ich meine Haare nicht immer nur mit einer Spülung, sondern wechsle auch mal zwischen einem milden Shampoo und selten einem Tiefenreinigungsshampoo ab.

Was gibt es sonst noch zu beachten bevor zu startest?

Du solltest unbedingt zu allererst deine Haare mit einem Tiefenreinigungsshampoo waschen.

Das entfernt alle Produktablagerungen aus Silikonen, Chloride, Polyquats und ähnlichen Stoffen.

Wenn du eine neue Pflegeroutine ausprobierst, macht es Sinn mit komplett gereinigten Haaren zu starten.

Dann kannst du beurteilen, ob das Haare waschen mit einer Spülung was für dich ist oder nicht.

Wie gehst du beim Haare waschen mit Spülung vor?

Wenn du deine Haare mit Spülung wäschst brauchst du eine ordentliche Menge. Eine gute halbe bis ganze Handvoll kann es schon sein.

Und du brauchst Zeit.

Mal schnell in einer Minute die Haare waschen ist dann nicht drin.

Also ganz wichtig: Haarspülung ordentlich in die Kopfhaut einmassieren.

Der Grund ist simpel. Bei einer Spülung reinigen nicht vorrangig die Inhaltsstoffe deine Kopfhaut sondern deine Finger. Vielmehr die mechanische Bewegung deiner Finger.

Du kannst das mit deiner Waschmaschine vergleichen. Deine Sachen würden ohne die Bewegungen der Trommel nicht richtig sauber werden.

Ganz egal wie viel Waschmittel du reinkippst.

Daher nimm dir Zeit und genieße die Kopfhautmassage.

Siehe es als Wellness an.

Für dich und deinen Körper.

Als Hilfsmittel kannst du auch eine Kopfmassagebürste verwenden. Diese hilft dir dabei Dreck zu entfernen und stimuliert gleichzeitig auch deine Haarwurzeln. Also eine super Investition für deine Lockenpflege.

Ich empfehle folgende Schritte:

  • Mach deine Haare unter warmem Wasser komplett nass.
  • Nimm eine ordentliche Menge Haarspülung und massiere diese gleichmäßig auf deine Kopfhaut. Nimm dir ausreichend Zeit. Die Massage kann ruhig 4-5 Minuten gehen. Achte darauf, nicht die Fingernägel zu benutzen und die Haarlängen erstmal auszusparen.
  • Wasche deine Haare unter warmem Wasser gründlich aus und massiere dabei weiter deine Kopfhaut.
  • Wiederhole das ein zweites Mal. Du kannst hier auch weniger Spülung verwenden. Diesmal muss es nicht soooo lange sein. So ca. 1 Minute.
  • Spüle anschließend alles sehr gründlich aus.
  • Für den nächsten Schritt könntest du die gleiche Spülung nehmen oder eine reichhaltigere oder eine proteinhaltige Spülung. Das hängt ganz von deiner Haarstruktur ab.

Falls du das Gefühl hast, dass die Spülung immer noch zu schwer ist, kannst du diese einfach mit einer Applikatorflasche verdünnen. Das hat den Vorteil, dass du weniger Produkt verwendest und die Spülung besser verteilen kannst.

So jetzt weißt du warum das waschen deiner Haare mit einer Spülung sinnvoll sein kann und auf was du bei der Auswahl der richtigen Spülung achten musst.

Nachfolgend zeige ich dir 8 Haarspülungen die du zum Haare waschen verwenden kannst.

Bei der Auswahl habe ich besonders darauf geachtet, dass die Produkte so natürlich wie möglich sind und keine schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe enthalten.

Inhaltsstoffe:
Aqua (Water), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract , Glycerin, Cetearyl Alcohol, Coco Caprylate, Glyceryl Caprylate, Lecithin, Olus Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Cymbopogon schoenanthus (Lemongrass) oil, Citrus Aurantium Dulcis (sweet Orange) Peel, Citric Acid, Magnolia Officinalis Bark Extract, Tocopherol, Beta-sitosterol, squalene, Citral, Limonene

Diese Spülung mag ich sehr gerne und habe sie oft im Gebrauch. Es handelt sich um zertifizierte Naturkosmetik. Die Spülung kannst du zum Haare waschen verwenden. Aber auch als Pflege- und Leave-In Spülung. Besonders für Lockenköpfe mit feinen und/oder gering porösen Haaren ist sie als All-In One Produkt geeignet. 

Mach dir übrigens keine Sorgen um das „Sodium Cetearyl Sulfat“. Ich habe wirklich lange und ausführlich zu diesem Tensid recherchiert und bin dann zu dem Schluss gekommen, dass es ein Sulfat ist, welches unbedenklich für unsere Locken ist. Vor allem in der geringen Konzentration (Inhaltsstoff Nr.8).

Aus verschiedenen Quellen wird es als sehr mild eingestuft und wird auch von den Kosmetikherstellern, nicht vorwiegend als reinigendes Tensid verwendet, sondern hauptsächlich als Emulgator. Daher findest du den Stoff meistens eher auch in Spülungen wie dieser. Das ist fürs Co-Washing sogar super, denn dadurch ist das Build-up Risiko viel geringer.

Neben der Aloe Vera sind noch die folgenden Spülungen von Urtekram geeignet zum Haare waschen:

Die anderen Spülungen aus dem Sortiment sind zu reichhaltig fürs Co-Washing. Du kannst diese Spülungen in Bioläden finden oder bestellst sie einfach im Internet.

Kupfergrün Spülungen Traube & Holunder leaves icon

Inhaltsstoffe Holunder:
Aqua, Pyrus Malus Juice (Apfelsaft), Cetearyl Alcohol, Helianthus Annuus Hybrid Oil(Sonnenblumenöl), Sambucus Nigra Flower Water (Holunderblütenaufguss), Disodium Cocoyl Glutamate, Corylus Avellana Seed Oil (Haselnussöl), Glycerin, Parfum, Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Citric Acid (Zitronensäure), Potassium Sorbate, Sodium Cocoyl Glutamate, Rosa Canina Seed Extract (Hagebuttenöl), Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Extract (Rosmarin Extrakt), Limonene

Diese Spülungen sind leicht, zertifizierte Natur -und Biokosmetik und in Glasflaschen verpackt. Also perfekt wenn du Plastik sparen möchtest. 

Inhaltsstoffe:
Aqua (Wasser), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Juice], Glycerin, Cetearyl Alcohol, Distearoylethyl dimonium chloride, Inulin, Betaine, Citrus Medica Vulgaris (Zitronatzitrone) Fruit Extract, Myrtus Communis (Myrte) Leaf Extract, Melissa Officinalis (Zitronenmelisse) Leaf Extract, Citrus Medica Vulgaris (Zitronatzitrone) Peel Oil, Polyglyceryl-4 Caprate, Polyglyceryl-3 Polyricinoleate, Lactic Acid (Milchsäure), Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Parfum, Limonene, Citral, Linalool

 

Die letzte Spülung ist ebenfalls aus der zertifizierte Naturkosmetik. Du kannst diese Spülung  als Pflege und Leave-In Spülung nutzen.

Beachte jedoch, dass diese Spülung ziemlich weit oben Glycerin enthält. Wenn der Taupunkt sehr trocken ist (z.B. im Winter) oder sehr feucht ( z.B. im Sommer) und du die Spülung als Leave-In benutzt, dann kann sie sehr austrocknend sein.

Fazit

Die Haare mit einer Spülung zu waschen, ist besonders für trockenes, lockiges und welliges Haare empfehlenswert.

Das Wichtigste dabei ist: Verwende eine geeignete Haarspülung.

Eine leichte und feuchtigkeitsspendende Spülung ist dafür am besten geeignet. Ansonsten könnte „Build-up“ ziemlich schnell ein Problem für dich werden.

Trotzdem solltest du nicht komplett auf Shampoo verzichten.

Ein richtige Reinigung, welche zu einer guten Lockenpflege dazugehört, erreichst du nur mit einem milden Shampoo oder nach Bedarf mit einem Tiefenreinigungsshampoo. Denn nur diese enthalten milde bis starke waschaktive Tenside, welche wirklich allen Dreck, Öle und Quats entfernen können.

Das waschen mit Haarspülung ist also lediglich eine sehr gute Alternative für zwischendurch um die Locken nicht unnötig auszutrocknen.

Aber auch hier gilt: Du musst immer ausprobieren, was am besten für dich und deine Haare funktioniert.

Falls du noch auf der Suche nach deiner idealen Lockenpflege bist, habe ich für dich eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben. Mit Hilfe dieser Anleitung findest du alle wichtigen Informationen, um dein Vogelnest endlich in Locken zu verwandeln, auf die du richtig stolz bist.

Zusätzlich erhälst du eine Liste mit über 70 Produktempfehlungen die alle weniger als 10€ kosten.

Ich empfehle ausschließlich naturnahe Kosemtik oder Naturkosmetik, denn natürliche Lockenpflege muss nicht teuer sein. Mehr dazu erfährst du hier.

Wäschst du dir deine Haare mit einer Spülung? Wie kommst du damit klar?

leaves iconZertifizierte Naturkosmetik

Dieser Artikel enthält Werbe-Links* von Amazon oder/und Ecco-Verde. Mehr dazu liest du hier.

Hi, ich bin Elisa


Chaotischer Lockenkopf, Haarfanatikerin und verliebt in Naturlocken.

Ich zeige dir, wie du erkennst was deine Locken wirklich brauchen und gebe dir jede Menge Tipps & Tricks für deine Haarpflege.

"Locken sind kein Trend, sondern ein Lebensstil."

Lorraine Massey

Rocke deine Locken!

Werde ein Teil meiner Lockenbewegung und erhalte regelmäßig E-Mails mit Tipps & Tricks rund um deine wundervolle Haarpracht.

Trage weiter unten deinen Vornamen und deine E-Mail Adresse ein und ich schenke dir als perfekten Einstieg die Gratis-PDF "ByeBye trockene & stohige Haare - In 10 einfachen Schritten zu glänzenden und gesunden Naturlocken".

Fast geschafft! Bitte schau in dein Postfach nach.