Haare waschen nur mit Spülung – 11 geeignete Conditioner ohne böse Inhaltsstoffe.

Zuletzt aktualisiert am 19.08.2020 | Veröffentlicht am 21.04.2018

Haare waschen nur mit Spülung. Ist die verrückt?

Du hast richtig gelesen.

Ja, nicht mit Shampoo, sondern mit Spülung.

Das Haarewaschen mit Spülung wurde vor allem durch die Curly Girl Methode berühmt.

Im englischsprachigen Raum ist es ziemlich populär. Es heißt Co-Wash oder Co-Washing und steht für Conditioner Washing. In Amerika findest du bereits sehr viele Spülungen, die speziell zum Co-Washing geeignet sind.

In Deutschland ist es (noch) nicht so üblich, die Haare nur mit Spülung zu waschen.

Das ist schade. Vor allem wir Lockenköpfe profitieren sehr davon.

Vorausgesetzt – du nimmst die richtige Haarspülung.

Zur richtigen Haarspülung kommen wir gleich. Zuerst erkläre ich dir kurz zwei Dinge: 1. Warum du deine Haare mit Spülung waschen kannst. 2 Was du dabei beachten solltest. 

Danach zeige ich dir ein paar Conditioner, die geeignet sind.

Also … Warum kannst und solltest du deinen Lockenkopf überhaupt mit einer Spülung waschen?

Ganz einfach: Du reinigst deine Locken und deine Kopfhaut sanft – ohne sie dabei auszutrocknen.

Es ist eine „No-Poo Methode“. Was so viel heißt wie: kein Shampoo.

Haarspülungen beinhalten keine waschaktiven Tenside. Somit auch keine aggressiven Substanzen, die deine Haare austrocknen könnten.

Im Gegensatz zu Shampoos, in denen du häufig starke Tenside auf der Zutatenlisten findest.

Willst du diese Stoffe vermeiden, wäschst du die Haare einfach nur mit Spülung.

Hmm … Macht eine Spülung überhaupt sauber?

Ja, deine Kopfhaut und deine Haare sind nach dem Waschen mit Spülung sauber. Natürlich nicht so sauber wie nach dem Waschen mit einem Shampoo, welches milde oder starke Tenside enthält.

Das ist auch nicht nötig.

Zumindest nicht jeden Tag oder alle zwei Tage.

Schmutz und Öle aus deinen Haaren entfernen? Das schafft schon pures Wasser allein.

Natürliche Stoffe wie Kokosöl oder Aloe Vera haben ebenfalls leicht reinigende Eigenschaften. Im Gegensatz zu waschaktiven Tensiden sind diese sehr schonend zu deinen Locken und deiner Kopfhaut.

Was macht also eine Haarspülung aus, die zum Reinigen geeignet ist?

Im Prinzip könntest du jede Spülung verwenden. Solange diese keine schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe für lockige Haare enthält. Silikone, waschaktive Tenside oder austrocknende Alkohole … no.

So beschreibt es die Curly Girl Methode

Doch ich glaube, dass du bei der Auswahl der Spülung noch ein bisschen mehr beachten solltest.

Ist die Spülung zu schwer, entsteht relativ schnell „Build-up“. Das sind Produktablagerungen auf Haar und Kopfhaut, die zu verschiedenen Problemen führen können. Fettige Kopfhaut, strähnige Haare, Schuppen, Haarausfall, Frizz …Vor allem deine Kopfhaut wird leiden.

Achte darauf, dass keine Silikone und/oder zu schwere Öle wie zum Beispiel Rizinusöl oder andere Build-up fördernde Stoffe (Polyquats) enthalten sind. Sie darf weder viele reichhaltige, filmbildende Inhaltsstoffe (z. B. Sheabutter, Olivenöl und Chloride) noch viele Proteine enthalten.

Erinnerst du dich, was die Hauptaufgabe einer Spülung zum Haarewaschen ist? Die Kopfhaut reinigen, ohne dabei die Haare auszutrocknen.

Idealerweise hilft sie dabei deine Haare und deine Kopfhaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Daher achte darauf, dass deine Haarspülung leicht und feuchtigkeitsspendend ist.

Ist dir etwas aufgefallen? Bei der Wahl der richtigen Haarspülung zum Haarewaschen spielt weder der Haartyp noch die Haarstruktur eine Rolle. Du darfst damit aus der gesamten Palette geeigneter Haarspülungen auswählen.

Du verwendest die leichteste und natürlichste Spülung, die es gibt und für dich und deinen Lockenkopf funktioniert. Dennoch…Irgendwann ist er trotzdem da, dieser Build-up.

Je feiner und weniger porös deine Haare sind desto schneller. (Kennst du deine genaue Haarstruktur? Nein? Dann lies am besten meinen Artikel: Naturlocken pflegen – Kenne die wichtigste Voraussetzung.)

Was nun? Ich sag dir, was ich mache.

Ich wasche meine Haare nicht immer nur mit einer Spülung, sondern wechsle auch mal das Produkt. Zwischendurch darf es mal ein mildes Shampoo sein. Ganz selten verwende ich ein Tiefenreinigungsshampoo.

Was gibt es sonst noch zu beachten, bevor du mit Co-Washing startest?

Probierst du eine neue Pflegeroutine, starte am besten mit komplett gereinigten Haaren. Nutze dafür ein mildes Shampoo oder bei Bedarf ein Tiefenreinigungsshampoo. Das entfernt alle Produktablagerungen aus Silikonen, Chloriden, Polyquats und ähnlichen Stoffen.

Erst dann kannst du beurteilen, ob das Haarewaschen mit einer Spülung etwas für dich ist oder nicht.

Wie gehst du beim Haarewaschen mit Spülung vor?

Haare waschen mit Shampoo oder Haare waschen mit Spülung. Wo ist der Unterschied?

Wäschst du deine Haare mit Spülung, brauchst du eine ordentliche Menge Produkt. Eine gute halbe bis ganze Handvoll kann es schon sein.

Und du brauchst Zeit.

Mal schnell in einer Minute die Haare waschen, ist dann nicht drin.

Also ganz wichtig: Haarspülung ordentlich in die Kopfhaut einmassieren.

Der Grund ist simpel. Bei einer Spülung reinigen nicht vorrangig die Inhaltsstoffe deine Kopfhaut, sondern deine Finger. Vielmehr die mechanische Bewegung deiner Finger.

Ich vergleiche das gerne mit einer Waschmaschine. Deine Sachen würden ohne die Bewegungen der Trommel nicht richtig sauber werden.

Ganz egal, wie viel Waschmittel du reinkippst.

Daher – nimm dir Zeit und genieße die Kopfhautmassage.

Ein paar Minuten Wellness nur für dich und deinen Körper.

Kleiner Tipp: Kennst du schon diese geniale Kopfmassagebürste*? Du entfernst damit Schmutz noch leichter von Haar und Kopfhaut. Gleichzeitig stimulierst du  deine Haarwurzeln – für gesunde Haare. Eine kleine Investition in deine Lockenpflege, die sich echt lohnt. 

Ich empfehle dir folgende konkreten Schritte für das Haarewaschen mit Spülung:

  • Mach deine Haare unter warmem Wasser komplett nass.
  • Nimm eine ordentliche Menge Haarspülung. Massiere diese gleichmäßig in deine Kopfhaut ein. Nimm dir ausreichend Zeit. Die Massage kann ruhig 4 – 5 Minuten gehen. Benutze die Fingerkuppen, nicht die Fingernägel. Das ist sanfter für deine Kopfhaut. Die Haarlängen lässt du aus.
  • Wasche deine Haare unter warmem Wasser gründlich aus und massiere dabei weiter deine Kopfhaut.
  • Wiederhole das ein zweites Mal. Jetzt darfst du weniger Spülung verwenden. Diesmal muss es nicht soooo lange sein. So circa 1 Minute einmassieren reicht.
  • Spüle anschließend wiederalles sehr gründlich aus.
  • Für den nächsten Schritt nimmst du entweder die gleiche Spülung oder eine reichhaltigere oder eine proteinhaltige Spülung. Das hängt ganz von deiner Haarstruktur ab.

Für den Fall der Fälle: Du hast das Gefühl, die Spülung ist immer noch zu schwer?

Mein Tipp: Verdünne die Spülung in so einer Applikatorflasche* mit Wasser. Das hat zwei Vorteile. Erstens du verwendest weniger Produkt und kommst damit länger hin.  Zweitens du verteilst die Spülung leichter und damit besser.

So, jetzt weißt du, warum das Waschen deiner Haare mit einer Spülung sinnvoll sein kann, wie du die richtige Spülung findest und was sich für dich beim Haarewaschen ändert.

Damit du deine wertvolle Zeit nicht mit Suchen verbringst, zeige ich dir jetzt 11 Haarspülungen, die sich fürs Co-Washing eignen. Die Aufzählung hat dabei keinerlei Wertung.

Worauf habe ich bei der folgenden Auswahl besonders geachtet? Die Produkte sind so natürlich wie möglich und frei von diesen schädlichen Kosmetik Inhaltsstoffe. Produkte mit diesem Symbol leaves icon sind zertifizierte Naturkosmetik.

Inhaltstoffe

Aqua (Water), Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract , Glycerin, Cetearyl Alcohol, Coco Caprylate, Glyceryl Caprylate, Lecithin, Olus Oil, Sodium Cetearyl Sulfate, Cetyl Alcohol, Glyceryl Stearate SE, Cymbopogon schoenanthus (Lemongrass) oil, Citrus Aurantium Dulcis (sweet Orange) Peel, Citric Acid, Magnolia Officinalis Bark Extract, Tocopherol, Beta-sitosterol, squalene, Citral, Limonene

Quelle: ecco-verde.de

Diese Spülung mag ich sehr gerne und habe sie oft im Gebrauch. Es handelt sich um zertifizierte Naturkosmetik. Die Spülung kannst du nicht nur zum Haarewaschen verwenden, sondernauch als Pflege- und Leave-In Spülung. Besonders für Lockenköpfe mit feinen und/oder gering porösen Haaren ist sie als All-In-One-Produkt geeignet.

Mach dir übrigens keine Sorgen um das „Sodium Cetearyl Sulfat“. Zu diesem Tensid habe ich wirklich lange und ausführlich recherchiert. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass es ein Sulfat ist, welches unbedenklich für unsere Locken ist. Vor allem in der geringen Konzentration (Inhaltsstoff Nr. 8).

Verschiedene Quellen stufen es als sehr mild ein.  Kosmetikhersteller verwenden es weniger als reinigendes Tensid, sondern hauptsächlich als Emulgator. Daher findest du den Stoff meistens in Spülungen wie dieser, bei der zum Beispiel darin enthaltene Stoffe wie Wasser und Öle eine Verbindung eingehen sollen. Fürs Co-Washing ist ein mildes Tensid sogar super, denn das Risiko für Build-up ist damit viel geringer.

Neben der Aloe Vera sind noch die folgenden Spülungen von Urtekram geeignet zum Haare waschen:

Die anderen Spülungen aus dem Sortiment sind zu reichhaltig fürs Co-Washing. Du kannst diese Spülungen in Bioläden finden oder bestellst sie einfach im Internet.

Lockencreme greenatural-haarbalsam-ace-multivitamin
Inhaltstoffe
  • Aqua (Water)
  • Cetearyl Alcohol
  • Behenamidopropyl Dimethylamine
  • Glyceryl Caprylate/Caprate
  • Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil [1]
  • Lactic Acid
  • Sorbitol
  • Citrus Aurantium Dulcis Juice
  • Citrus Limon (Lemon) Juice
  • Daucus Carota Sativa Root Juice
  • Citrus Grandis (Pomelo) Fruit Extract
  • Citrus Sinensis (Orange) Peel Oil Expressed [1]
  • Glycerin
  • Inuline
  • Lecithin
  • Sodium Cetearyl Sulphate
  • hydrogenated vegetable oil
  • Xanthan Gum
  • Benzyl Alcohol
  • Benzoic Acid (Benzoesäure)
  • Dehydroacetic Acid (Dehydracetsäure)
  • Tocopherol (Vitamin E)
  • Sodium Gluconate
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate
  • Parfum
  • Limonene [2]

(Quelle: ecco-verde.de)

Die Green Balsam ist mittlerweile eine meiner Lieblingsspülungen zum Co-Washing. Sie ist ein bisschen reichhaltiger als die Aloe Vera von Urtekram aber dennoch noch leicht genug um die Haare damit zu waschen. Sie eignet sich super als Pflegespülung für feines-mittleres Haar.

8+9. Kupfergrün Spülungen Traube & Holunder leaves icon

conditioner_holunder
Inhaltstoffe

Aqua, Pyrus Malus Juice (Apfelsaft), Cetearyl Alcohol, Helianthus Annuus Hybrid Oil(Sonnenblumenöl), Sambucus Nigra Flower Water (Holunderblütenaufguss), Disodium Cocoyl Glutamate, Corylus Avellana Seed Oil (Haselnussöl), Glycerin, Parfum, Xanthan Gum, Sodium Benzoate, Citric Acid (Zitronensäure), Potassium Sorbate, Sodium Cocoyl Glutamate, Rosa Canina Seed Extract (Hagebuttenöl), Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil (Sonnenblumenöl), Rosmarinus Officinalis Leaf Extract (Rosmarin Extrakt), Limonene

Die Spülungen von Kupfergrün sind zertifizierte Natur -und Biokosmetik und in Glasflaschen verpackt. Also perfekt wenn du Plastik sparen möchtest.

Ich habe die Holunder getestet und war sehr begeistert. Vor allem zum Co-Washing ist sie super, da sie mega leicht ist. Als Pflegespülung ist sie nur für sehr feines oder sehr gering poröses Haar geeignet.

Haare waschen nur mit Spuelung BouclemeCurlCleanser_1080x
Inhaltstoffe

Aqua/Water/Eau, Cetearyl Alcohol, Glycerin (Vegetable), Polyglyceryl-3 Dicitrate/Stearate, Cocos Nucifera (Virgin Coconut) Oil, Argania Spinosa (Argan) Oil, Benzyl Alcohol, Distearoylethyl Dimonium Chloride, Hydroxypropyltrimonium Honey, Methylcellulose, Linum Usitatissimum (Linseed) Seed Oil, Guar Hydroxypropyltrimonium Chloride, Hydroxymethylcellulose, Dehydroacetic Acid, Punica Granatum (Pomegranate) Extract, ***Aloe Barbadensis (Aloe Vera) Leaf Extract, Propanediol, *Litsea Cubeba (May Chang) Flower Oil, *Citrus Grandis (Grapefruit) Peel Oil, *Citrus Reticulata (Mandarin Red) Peel Oil, *Citrus Aurantium Dulcis (Sweet Orange) Peel Oil, *Citrus Aurantium Bergamia (Bergamot) Fruit Oil, *Origanum Majorana (Marjoram Sweet) Leaf Oil, *Rosmarinus Officinalis (Rosemary) Leaf Oil, *Mentha Viridis (Spearmint) Leaf Oil, *Pogostemon Cablin (Patchouli) Leaf Oil, *Michelia Alba (Magnolia) Flower Oil, *Michelia Alba (Magnolia) Leaf Oil, *Cymbopogon Martini (Palmarosa) Leaf Oil, Styrax Tonkinensis (Benzoin) Resin Extract, *Tilia Cordata (Linden) Flower Oil, **Limonene **Linalool **Linalool **Geraniol

*natural pure essential oils
**potential allergens
***certified organic ingredients

(Quelle: Boucleme.eu)

Eine extra für Lockenköpfe entwichelte Co-Washing Spülung, welche ausnahmsweise auch sehr gute Inhaltsstoffe enthält. Leider selbst noch nicht getestet aber steht definitiv auf meiner Wunschliste.

Beachte jedoch, auf der Liste der Inhaltsstoffe für diese Spülung steht Glycerin ziemlich weit vorn. Damit enthält sie dementsprechend viel Glycerin. Das ist toll, denn Glycerin bindet Feuchtigkeit. Je nach Luftfeuchtigkeit wirkt es allerdings sehr austrocknend. Das ist dann der Fall, wenn die Luft sehr trocken und damit der Taupunkt sehr tief ist(z. B. im Winter) oder die Luft ist sehr feucht und damit der Taupunkt hoch (z. B. im Sommer). An solchen Tagen verzichte besser auf ein Leave-In aus dieser Spülung oder wähle ein anderes Produkt.

Haare waschen nur mit Spülung benecos-natural-conditioner-melissa-150-ml-1251562-de
Inhaltstoffe
  • Aqua (Water)
  • Glyceryl Stearate SE
  • Cetearyl Alcohol
  • Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil
  • Glycerin
  • Limonen
  • Benzyl Alcohol
  • Myristyl Myristate
  • Xanthan Gum
  • Lecithin
  • Sodium Cetearyl Sulfate
  • melissa officinalis leaf (lemon balm) extrac
  • Vegetable Oil
  • Citric Acid
  • Parfum (Fragrance
  • Calendula Officinalis (Calendula) Flower Extract
  • Dehydroacetic Acid
  • Tocopherol (Vitamin E)
  • Ascorbyl Palmitate (Vitamin C)
  • Citra
  • Linalool
  • Geraniol
  • Citronello
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate
  • Benzyl Alcohol
  • Dehydroacetic Acid
  • Sodium Benzoate
  • Potassium Sorbate

Die letzte Spülung ist ebenfalls aus der zertifizierten Naturkosmetik. Du kannst diese Spülung sowohl zum Haarewaschen als auch zur Pflege- und als Leave-In-Spülung nutzen.

Fazit

Die Haare mit einer Spülung zu waschen, empfehle ich besonders für trockenes, lockiges und welliges Haar.

Das Wichtigste dabei ist: Verwende eine geeignete Haarspülung.

Eine leichte und feuchtigkeitsspendende Spülung ist am besten geeignet. Ansonsten könnten Build-up und seine Folgen ziemlich schnell eine Herausforderung für dich werden. 

Verzichte trotzdem nicht komplett auf Shampoo.

Zu einer guten Lockenpflege gehört eine richtige Reinigung. Die erreichst du nur mit einem milden Shampoo oder nach Bedarf mit einem Tiefenreinigungsshampoo. Denn nur diese enthalten milde bis starke waschaktive Tenside, die wirklich allen Schmutz, alle Öle und Quats entfernen. 

Das Waschen mit Haarspülung ist also lediglich eine sehr gute Alternative für zwischendurch, um die Locken nicht unnötig auszutrocknen. 

Wie immer gilt: Probiere aus, was am besten für dich und deine Haare funktioniert.

Falls du noch auf der Suche nach deiner idealen Lockenpflege bist: Ich habe für dich eine Schritt für Schritt Anleitung geschrieben. In dieser Anleitung findest du alle wichtigen Informationen, um dein Vogelnest endlich in Locken zu verwandeln, auf die du richtig stolz bist.

Zusätzlich erhältst du eine Liste mit über 70 Produktempfehlungen, die alle weniger als 10 Euro kosten.

Ich empfehle ausschließlich naturnahe Kosmetik oder Naturkosmetik. Natürliche Lockenpflege muss nicht teuer sein. Mehr erfährst du hier.

Dieser Artikel enthält Werbe-Links*. Mehr dazu liest du hier.
Zertifizierte Naturkosmetik leaves icon

Hi, ich bin Elisa


Chaotischer Lockenkopf, Haarfanatikerin und verliebt in Naturlocken.

Ich zeige dir, wie du erkennst was deine Locken wirklich brauchen und gebe dir jede Menge Tipps & Tricks für deine Haarpflege.

"Locken sind kein Trend, sondern ein Lebensstil."

Lorraine Massey

Hinweis: Neue Beiträge auf NatürlichLockig können 8 Wochen lang kommentiert werden. Für diesen Beitrag ist die Diskussion leider schon geschlossen.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.